Aktuelle Situation

Rostkrankheiten im Weizen nehmen zu

Noch ist der Krankheitsdruck bei Weizen gering. Der Regen vom Wochenende in Verbindung mit Temperaturen über 18 Grad könnte das aber ändern.

Je nach Saattermin, Region, Höhenlage und Sorte haben sich die Weizenbestände stark unterschiedlich entwickelt. Während frühe Septembersaaten bereits vermehrt in der Mitte des Ährenschwellen liegen (EC 45), spitzt in Oktobersaaten eher das Fahnenblatt (EC 37).

Der Krankheitsdruck ist weiterhin gering. In anfälligen Sorten wie Talent, Benchmark, Kashmir, Sheriff, RGT-Reform, Johnny und Elixer ist Gelbrost stärker zu beachten (bei steigenden Temperaturen könnte auch Braunrost eine Rolle spielen). Auf Einzelschlägen zeichnen sich bereits deutlich erkennbare Gelbrostnester ab.

Durch den Regen vom Wochenende kann bei Temperaturen von über 18 °C Fusarium infizieren. Fraglich ist nur, ob genug Sporenmaterial vorliegt. Bei Mulchsaaten nach Mais ist eine fusariumwirksame Behandlung Pflicht. Ohne Fusariumgefahr können Sie die Abschlussbehandlung auch vor der Blüte durchführen. Dies bietet sich an, wenn der Weizen das letzte Blatt voll entwickelt hat und die letzte Behandlung mehr als 14 Tage zurückliegt.

Hinweis zu Septoria tritici: In Frühsaaten wird der Befall mit Septoria in der letzten Maidekade ansteigen. Dieser ist auf Niederschläge um die Monatswende April/Mai zurückzuführen, da die Inkubationszeit von Septoria tritici bei 3 Wochen liegt. Behandlungen gegen diesen Befall sind nicht erforderlich (zu einer weiteren Ausbreitung wären intensive Niederschläge notwendig). In mittleren bis späten Saaten ist Septoria gänzlich zu vernachlässigen.

Download Fungizidempfehlungen für Weizen

Dieser Hinweis stammt aus den wöchentlich aktualisierten Pflanzenschutzempfehlungen unserer Ackerbauexperten, den Sie auch kostenlos per E-Mail-Newsletter bestellen können.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen