Saaten-Union will 83 Sorten auf DLG-Feldtagen zeigen

Zehn der im März dieses Jahres von der SAATEN-UNION vorgestellten neuen Sorten geben ihr Debut auf den diesjährigen DLG-Feldtagen. Die Fachberater wollen die Besucher am Stand über die nährstoffeffizienten Sorten, Fruchtfolgen und Anbauverfahren informieren, teilt das Unternehmen mit.

DLG-Feldtage (Bildquelle: Pressebild)

Zehn der im März dieses Jahres von der SAATEN-UNION vorgestellten neuen Sorten geben ihr Debut auf den diesjährigen DLG-Feldtagen. Die Fachberater wollen die Besucher am Stand über die nährstoffeffizienten Sorten, Fruchtfolgen und Anbauverfahren informieren, teilt das Unternehmen mit.

Gezeigt werden u. a. die sechs neuen Gerstensorten YVONNE, SU JULE, WENKE, SU ANJTE, ZOPHIA und LYBERAC. Die mehrzeilige Wintergerste SU JULE soll beispielsweise mit einer Kombination aus einer hohen und sicheren Ertragsleistung, bester Strohstabilität sowie einer ausgezeichneten Kornqualität punkten, heißt es. Bei der zweizeiligen Wintergerstensorte YVONNE überzeugten unter anderem der sehr gute Kornertrag und die einzigartige Resistenzkombination gegenüber Blattkrankheiten.
 
Bei Weizen stehen unter anderem die neue Sorte LEMMY, die neuen Hybridweizensorten HYMALAYA und HYENA sowie der neue Spelzweizen ZOLLERNPERLE auf Demoflächen im Anbau. Mit ihrer N-Effizienz sei LEMMY (A-Qualität) die ideale Allroundsorte im Hinblick auf die novellierte Düngeverordnung und lasse auch bei reduzierter Düngung gute Proteinwerte erwarten, erklärt die SAATEN-UNION weiter.
 
Bei zwei Forumsveranstaltungen will die SAATEN-UNION zudem top aktuelle Themen aufgreifen: Am Mittwoch, dem 13. Juni, steht „Multitasking mit Zwischenfrüchten – wie bringe ich Fruchtfolge, Anbau und Düngung unter einen Hut?“ auf dem Programm. Donnerstag, den 14. Juni, geht es um die „Mission Wachstum: Höhere und stabilere Erträge mit Hybridgetreide?“
 

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen