BVL informiert

Teppeki in Rüben und Raps zugelassen Premium

In zwei Kulturen darf man das Insektizid Teppeki ab 30. April gegen Blattläuse einsetzen. Das BVL hat über die erweiterte Zulassung informiert. Die Indikation ist jedoch begrenzt.

Das Insektizid Teppeki ist nun offiziell in Rüben und Raps zugelassen. In beiden Kulturen darf man Teppeki nur einmal pro Jahr auf derselben Fläche anwenden. Wie die bestehende Zulassung Insektizids erweitert ist, gab das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in einer Pressemitteilung bekannt.

Indikation für Teppeki

Ab dem 30. April 2019 ist das Mittel (500 g/kg Flonicamid) wie folgt zugelassen:

  • Gegen die Grüne Pfirsichblattlaus in Winterraps, zwischen der Entfaltung des zweiten und achten Laubblattes (EC 12 bis 18). Die Aufwandmenge beträgt max. 100 g/ha je Kultur und Jahr, mit einem Wasseraufwand von 200 bis 300 l/ha.
  • In Zuckerrüben ist Teppeki gegen Blattläuse ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Friederike Mund

Redakteurin Ackerbau/Grünland

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen