Raps

Eiweißpflanzenstrategie: UFOP für stärkere Leguminosenförderung

Die UFOP fordert, in der Eiweßstrategie neben Leguminosen auch Raps besonders zu berücksichtigen

Mit der Ackerbaustrategie der Bundesregierung muss nach Auffassung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) ein weiterer Schritt zur Verstetigung und Ausweitung des Leguminosenanbaus erfolgen.

Dieser müsse über die Einrichtung und Weiterentwicklung der Demonstrationsnetzwerke der BMEL-Eiweißpflanzenstrategie und die Förderung des Anbaus von Leguminosen im Rahmen von Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen der zweiten Säule der Gemeinsamen Agrarpolitik hinausgehen. Außerdem fordert die UFOP, neben Leguminosen auch Raps besonders zu berücksichtigen. Dabei ist die Möglichkeit des Integrierten Pflanzenschutzes sicherzustellen.

Das Verbot des Pflanzenschutzmitteleinsatzes bei Eiweißpflanzen im Rahmen des Greenings hat laut UFOP zu einem Anbaurückgang von 17 Prozent bei Futtererbsen und 20 Prozent bei Süßlupinen zur Ernte 2018 geführt. Dies zeige, wie sensibel die Körnerleguminosenfläche auf negative agrarpolitische Rahmenbedingungen reagiert.

Die dem gegenüberstehende Anbauausweitung bei Acker- und Sojabohnen sei in großen Teilen Sondereinflüssen – insbesondere der Witterung im Herbst 2017 und der nicht möglichen Aussaat von Winterungen – geschuldet und könne nicht zwingend als Beleg für die ökonomische Robustheit des Körnerleguminosenanbaus in Deutschland herangezogen werden.

Leguminosen könnten durch ihre Stickstoffanreicherung einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Klimaschutzziele 2030 des Sektors Landwirtschaft leisten. Auch würden Entwicklungszyklen von Getreidekrankheiten unterbrochen, so dass weniger chemische Pflanzenschutzmittel nach einer Leguminosen-Vorfrucht eingesetzt werden müssen und das Konzept des Integrierten Pflanzenschutzes im gesamten Ackerbau gestärkt wird.

Die Redaktion empfiehlt

Vor beinahe sieben Jahren hat die Bundesregierung ihre Eiweißpflanzenstrategie ins Leben gerufen. Dennoch liegt der Anteil von Leguminosen an der Gesamtackerfläche in Deutschland derzeit nur bei...

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) und der französische Ölsaatenerzeugerverband (FOP) haben Ihre Forderung nach mehr politischer Unterstützung für den heimischen...


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Bedenken

Lohnt es sich für einen Landwirt, sich mit angenommenen Werten selbst in die Tasche zu lügen? Überall hört man, Protektionsmus schade der Wirtschaft, Freihandel sei so wichtig. Warum gilt das nicht für die Landwirtschaft und wir importieren Soja weiterhin aus den Ländern, die für ... mehr anzeigen

von Paul Siewecke

Weite Fruchtfolgen...

stützen das Konzept des integrierten Pflanzenschutzes, so haben wir das in der Ausbildung (oder eben später) lernen dürfen. Was allerdings dem entgegensteht: andere Feldfrüchte als der Standard (Getreide, Mais, Raps) benötigen immer vorher einen gesicherten Absatzweg (Kontrakt). Das ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen