Unbehandelten Weizen jetzt schützen Premium

Das Wachstum hat durch die ungewöhnlich hohen Temperaturen deutlich zugelegt. Im Nordwesten fing der Weizen bereits am vergangenen Montag an, das letzte Blatt zu schieben (die meisten Bestände stehen jetzt kurz davor). In der Sorte Reform zeigen sich regional braune Blattspitzen, bedingt durch Wachstumsstress.

Unbehandelte Weizenflächen zeigen jetzt Gelbrostpusteln. (Bildquelle: Klingenhagen)

Das Wachstum hat durch die ungewöhnlich hohen Temperaturen deutlich zugelegt. Im Nordwesten fing der Weizen bereits am vergangenen Montag an, das letzte Blatt zu schieben (die meisten Bestände stehen jetzt kurz davor). In der Sorte Reform zeigen ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Aus dem top agrar-Magazin

Schreiben Sie Aus dem top agrar-Magazin eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen