EU-Pläne

Verbot von Kalkstickstoff würde Bauern hart treffen Plus

Die EU überlegt, Kalkstickstoff als Düngemittel zu verbieten, weil er nebenher gegen Schädlinge und Krankheiten wirkt. Was sagen Landwirte dazu, die den Dünger seit Langem einsetzen?

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) deutete an, sich gegen die Verwendung von Kalkstickstoff als Düngemittel auszusprechen. Die EU-Behörde hat dazu ein Dossier erstellt, über das sie bis Jahresende abschließend beraten will. Dann will sie ihre Ergebnisse der EU-Kommission zur Entscheidung vorlegen.

Der Vorwurf der ECHA: Kalkstickstoff habe Effekte wie ein Pflanzenschutzmittel. Doch gerade wegen dieser Gesundheitseffekte halten Praktiker den Dünger in verschiedenen Kulturen für unverzichtbar.

Kartoffeln: „Kaum Probleme mit Drahtwurm“

Die Kartoffel hat sich für Direktvermarkter Stefan Hack aus Dobenreuth (Lks. Forchheim) zu einer wichtigen Kultur entwickelt. Er baut mittlerweile 10 ha davon an und vermarktet sie als Speisekartoffel an Endkunden und Gastwirtschaften sowie als Industrieware an einen Hersteller von Kloßteig.

Um die strengen Qualitätsvorgaben bei beiden Absatzwegen einzuhalten, düngt er seit Jahren die Kultur mit Kalkstickstoff. „Wir bringen vor dem Legen der Kartoffeln neben Spurennährstoffen und Patentkali 4,5 bis 5,0 dt pro ha davon aus.

„Der Dünger bewirkt, dass die Knollen gesünder und lagerstabiler sind“, berichtet Hack. „Die Kartoffeln haben feste Schalen, keinen Schorf und keine Eisenfleckigkeit – und wir haben kaum Probleme mit Drahtwurm.“ Darüber ist der Landwirt sehr froh: „Wir haben kein Mittel gegen den Drahtwurm mehr, das in Kartoffeln zugelassen ist. Wir...


Diskussionen zum Artikel

von Folkmar De Vries

Mein Gott

Haben wir nur noch total Weltfremde Bürokraten in der EU??

von Frank Groenewold

EU

Das will die EU doch nur ,die Bauern hart treffen in allen dingen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen