top agrar plus Bioceres

Weiter Kritik an Zulassung des weltweit ersten GV-Weizens

Zwar ist Biotechnologie die einzige Möglichkeit, die globale Ernährungssicherheit zu gewährleisten. Doch im Moment lehnt dies der Weltmarkt ab, erinnern argentinische Getreideexporteure.

Der erste gentechnisch veränderte (GV) Weizen der Welt stößt in Argentinien, wo die Sorte vom Unternehmen Bioceres entwickelt worden ist, auch kurz nach seiner Zulassung für die kommerzielle Nutzung weiter auf Kritik von Erzeugern und Exporteuren.

Das Zentrum der Getreideexporteure (Centro de Exportadores de Cereales - CEC) erneuerte diese Woche gegenüber heimischen Medien seine Warnung vor Vermarktungsrisiken. Zwar sei die Biotechnologie die „einzige Möglichkeit, die globale Ernährungssicherheit zu gewährleisten“, so CEC. Ihre Nutzung müsse vom Handel und den Endkunden aber auch akzeptiert werden. Und das sei auf dem Weltmarkt bislang nicht der...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.