Innovationsmagazin

Willkommen in Kirschgartshausen

Die Besucher der DLG-Feldtage erwartet neben einem großen Angebot der Aussteller zahlreiche Veranstaltungen und Specials.

Mein Pflanzenbau. Meine Zukunft. Dies ist das Leitthema der diesjährigen DLG-Feldtage. Und alle freuen sich, dass sie wie zuletzt 2018 wieder „live“ stattfinden können. Gastgeber ist diesmal die Südzucker AG mit ihrem Versuchsbetrieb Kirschgartshausen am Stadtrand von Mannheim. Wie gewohnt steht das Versuchsfeld im Mittelpunkt, daneben die Ausstellungsflächen im Freiland und in der Zelthalle. Ein besonderer Anziehungspunkt dürften wieder die Maschinenvorführungen sein - Lesen Sie dazu "Fünf Themen aus der Technik".

Foren. In drei Foren werden an allen Tagen stündlich Fachinformationen rund um den Pflanzenbau präsentiert. Rund 100 Experten nehmen zu aktuellen produktionstechnischen und agrarwirtschaftlichen Fragen Stellung.

Winterweizen-Anbauvergleich. Sechs Teams aus Deutschland, Dänemark, Tschechien, der Schweiz, Schweden und der Ukraine beteiligen sich am Weizenanbauvergleich 2022. Die Teilnehmer haben einige Erschwernisse zu meistern, die der gastgebende Betrieb „vererbt“ hat. Das sind einmal die trocken-heißen Witterungsbedingungen des oberen Rheingrabens. Dazu kommen die ungünstige Vorfruchtstellung (Weizen, Gerste, Weizen), mit der alle Aussteller auf dem Feldtagegelände zurechtkommen müssen, sowie die recht späte Aussaat im November, welche dem einheitlichen Saattermin (alle Sorten mussten vorhanden sein) geschuldet war.

DLG-Special Feldgemüse. Gemüse vom Feld ist ein hoch spezialisierter Betriebszweig mit engem Bezug zum Endverbraucher. Top oder Flop liegen oft nahe beieinander. Auf dem Special „Feldgemüse“ finden Sie Themen rund um den Anbau, die Pflege und die effiziente Bewässerung von Gemüse vom Acker. Ausstellungschwerpunkte sind Saat- und Pflanzgut, Düngung und Pflanzenschutz sowie Pflege, Ernte und Aufbereitung. Sie finden alle Aussteller im Verzeichnis der Website, DLG-Feldtage App und auf der DLG-Connect mit einem blauen Button markiert.

DLG-Special Ökolandbau. Mittelpunkt um den Stand VJ42 ist ein Versuchsfeld mit Demoparzellen. Dort zeigen Anbauverbände, Pflanzenzüchter und Forschungseinrichtungen Sorten und Anbaustrategien. Darüber hinaus werden der Einsatz von Robotik in Zuckerrüben, die N-Fixierungsleistungen verschiedener Leguminosen oder neue Genetik im Linsenanbau veranschaulicht. Das Forum 3 schließlich ist ganz dem Ökolandbau gewidmet.

Alternative Kulturen und Erosionsschutz. Erstmals stellt die DLG alternative Anbaukulturen auf ihrem Stand (VK51) vor: Hanf, Kichererbse, Linse, Quinoa, Amaranth, Buchweizen, Körnerhirse und Lupine. Auf einer Demoparzelle zeigt die DLG darüber hinaus, wie sich Erosionsschutz und Biodiversität verbinden lassen.
Robotik. Die autonome Feldarbeit unterstützt bereits Betriebe bei Ihrer täglichen Arbeit. Über ein Dutzend Hersteller präsentiert ihre Feldroboter im Praxiseinsatz. Dazu gehört das 19. Field Robot Event, erstmals in einem hybriden Format als Simulation und auf einer Versuchsfläche auf den DLG Feldtagen.

Fachliche Treffpunkte. Auf ihren Austellungsflächen präsentieren vier Verbände, Unternehmen und Organisationen vertiefte Informationen zu den Themen Pflanzenschutz (Industrieverband Agrar), Zuckerrüben (Südzucker), Innovationen (Bundesinformationszentrum Landwirtschaft) sowie Öl- und Eiweißpflanzen (UFOP).

App. Ein kostenfreier mobiler Wegweiser enthält eine Vielzahl von Funktionen. Suchen Sie nach Ausstellern und Produkten, legen Sie Favoriten-Listen für einen Rundgang an. Nutzen Sie die Netzworking-Funktionen der Plattform DLG-Connect, z. B. Austausch von Kontaktdaten, Angabe von Interessen. Machen Sie mit der eingebauten „Selfie Kamera“ Fotos im Markendesign der DLG-Feldtage und teilen Sie diese. Scannen Sie einheitlich markierten QR-Codes an den Ständen der Aussteller und greifen Sie damit gezielt auf digitale Info-Materialien der Aussteller zu.

DLG Forum 1

Forum2-DLG

Forum3_DLG

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.