AGCO CEO Martin Richenhagen im Kurzporträt

Als heutiger Präsident, Vorstandsvorsitzender und CEO der AGCO Corporation lebt der ehemalige deutsche Religionslehrer in Duluth, Georgia und führt die Geschicke des weltweit tätigen Landmaschinenherstellers.

Nach dem Studium der Theologie, Philosophie und Romanistik an der Uni Bonn und seiner Tätigkeit als Religionslehrer folgte Martin Richenhagen dem Rat des ehemaligen BDI-Präsidenten Thumann und wechselte in die Wirtschaft. Über ein mittelständisches Stahlunternehmen ging es über den Landtechnikriesen Claas bis zum weltweit drittgrößten, amerikanischen Landmaschinenhersteller AGCO mit Hauptsitz in Duluth. Neben seinem wirtschaftlichem Erfolg als CEO von AGCO ist der passionierte Dressurreiter in der Pferdesportszene zuhause. Selbst lange in Dressurprüfungen der schweren Klasse unterwegs, leitete Richenhagen 2008 als Equipechef die deutschen Dressurreiter beim CHIO in Aachen sowie bei den Olympischen Reitersportwettbewerben in Hongkong. Dem ehemals Vorsitzenden des Deutschen Akademischen Reiterverbands wurde für seine Verdienste um den deutschen Pferdsport das Reiterkreuz in Silber verliehen.

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Theologie, Philosophie und Romanistik an der Universität Bonn
  • Religionslehrer am Gymnasium der Stadt Frechen
  • 1985 – 1995 Traineeprogramm bei Hille & Müller Stahl in Düsseldorf, nebenher das Studium der Betriebswirtschaft
  • 1995 - 1998 Senior Executive Vice President, Aufzug- und Rolltreppenhersteller Schindler Deutschland Holding GmbH
  • 1998 - 2002 Geschäftsführer der Claas KGaA mbH
  • 2003 - 2004 Vorstand der Forbo International SA in der Schweiz
  • seit 2004 als CEO, Vorstandsvorsitzender und Präsident von AGCO, dem weltweit drittgrößten Landmaschinenhersteller.
  • Nov 2008 Chairman von AEM (Association of Equipment Manufacturers), dem US-Verband der Maschinenhersteller
  • Dez 2008 Honorarprofessor für Management in der Agrartechnik an der TU Dresden
  • ehemaliger Berater des Beraterstabs "President’s Advisory Council on Doing Business in Africa" von Donald Trump


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen