Kirsten Gierse-Westermeier

kirsten.gierse-westermeier@topagrar.com

Tel. 02501 801 6591

Beruflicher Werdegang

  • Aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Nordrhein-Westfalen
  • B.Sc. Ökotrophologie
  • Auslandspraktikum auf einem Milchviehbetrieb in Irland
  • M.Sc. Agrar
  • Volontariat beim Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben
  • Agrarreferentin bei der Kath. Landvolkshochschule Hardehausen

Schwerpunkt top agrar

  • Rinderhaltung

Redakteurin; M.Sc. Agrar

Rinder

Schreiben Sie Kirsten Gierse-Westermeier eine Nachricht

Alle Artikel von Kirsten Gierse-Westermeier

Milcherzeuger in Dänemark fordern Arla mithilfe eines Anwalts auf, Informationen zu ihren Milchpreisberechnungen herauszugeben. Die Molkerei habe auch nach mehrfacher Aufforderung nicht reagiert.

Im Vergleich zum konventionellen Milchmarkt ist die Biobranche bisher gut durch die Coronakrise gekommen. Dennoch müssen die Preise steigen, um die Vollkosten zu decken.

Die Initiative „Milchdialog“ kündigt weitere Aktionen bei den Verarbeitern an. Mit der Botschaft „Antwort ungenügend – nachsitzen!“ wollen sie heute erneut zu Molkereien aufbrechen.

Molkereien können auch in Krisenzeiten noch beträchtliche Rücklagen bilden, so das Ergebnis einer 2015 veröffentlichten Studie der MEG Milch Board. Eine Neuauflage soll bald für mehr Klarheit...

Licht im Kuhstall

Licht aus der Kuh-Perspektive

vor von Kirsten Gierse-Westermeier

Rinder nehmen Licht anders wahr als Menschen. Sie sehen unschärfer, können dafür aber sehr weitwinklig sehen. Sie nehmen Farben wahr und mögen keine abrupten Lichtwechsel.

Sondermilch 12.2020

Mehr Geld mit Spezialmilch?

vor von Kirsten Gierse-Westermeier

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Milchsorten rasant gestiegen. Die Molkereibranche reagiert damit auf verschiedene gesellschaftliche Anforderungen.