Stefanie Awater-Esper

stefanie.awater-esper@topagrar.com

Charlottenstraße 65
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246251-70
Fax: +49 (0)30 246251-71

Beruflicher Werdegang:

  • Aufgewachsen auf einem Gemischtbetrieb am Niederrhein (NRW)
  • Landwirtschaftliche Praktika mit Praktikantenprüfung in Vechta (NI) und Ludwigsburg (BW)
  • Studium der Agrarwissenschaften in Bonn und Toulouse (Frankreich)
  • Volontariat und Redakteurin bei der agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Frankfurt am Main
  • Korrespondentin Berlin/Ostdeutschland für die agrarzeitung in Berlin
  • Seit 2015 Berlin Korrespondentin für top agrar und den LV


Schwerpunkt bei top agrar:

Agrarpolitik online und fürs Heft, Interviews, Reportagen, Hintergrundberichte

Korrespondentin Berlin, Dipl-Ing agrar

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Alle Artikel von Stefanie Awater-Esper

Seit Mittwoch gibt es eine neue Plattform für Gespräche zwischen Handel und Landwirtschaft. Die Initiatoren bezeichnen sie als „Beitrag zur Zukunftssicherung der Landwirtschaft“.

Seit Mittwoch gelten die neuen Insektenschutzregeln und Glyphosat-Einschränkungen. CDU und Bauernverband erwarten nun Programme für Ausgleichszahlungen von den Ländern.

Am Mittwoch gründet sich die Koordinationszentrale Handel-Landwirtschaft. In einer aufgebrachten Stimmung will sie zu einer besseren Verständigung in der Lebensmittelkette kommen.

Am Mittwoch den 8. September treten die neuen Regeln für den Insektenschutz in Kraft. Ab jetzt gelten die Einschränkungen für den Gebrauch von Glyphosat und Gewässerrandstreifen.

Niedersachsen will über den Bundesrat eine gesetzliche Regelung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen erreichen. Überschüssige Lebensmittel sollen danach einer Verwendung zugeführt werden...

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet belässt die Landwirtschaft auch mit seinem Zukunftsteam bei Bundesagrarministerin Julia Klöckner. Für Klima und Energie nominiert er Andreas Jung.