Stefanie Awater-Esper

stefanie.awater-esper@topagrar.com

Charlottenstraße 65
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246251-70
Fax: +49 (0)30 246251-71

Beruflicher Werdegang:

  • Aufgewachsen auf einem Gemischtbetrieb am Niederrhein
  • Landwirtschaftliche Praktika mit Praktikantenprüfung in Weser-Ems und im Raum Stuttgart
  • Studium der Agrarwissenschaften in Bonn und Toulouse
  • Volontariat und Redakteurin bei der agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Frankfurt am Main
  • Korrespondentin Berlin/Ostdeutschland für die agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Berlin
  • Seit Oktober 2015 Berlin Korrespondentin für top agrar


Schwerpunkt bei top agrar:

Agrarpolitik für online wie fürs Heft, Interviews, Reportagen, Hintergrundberichte

Korrespondentin Berlin, Dipl-Ing agrar

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Alle Artikel von Stefanie Awater-Esper

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch dem Gesetz zum Verbot des Kükentötens ab 2022 zugestimmt. Die Geflügelwirtschaft kritisiert den nationalen Alleingang.

Der Deutsche Bauernverband legt Wert darauf, dass er eigene Gespräche mit dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) führt. Darin soll es um Kooperationen gehen. Der Handel ruft DBV und LsV an einen Tisch.

Die Regierungskoalition aus SPD, CDU und Grünen in Brandenburg will den Abschuss von Wölfen erleichtern. Künftig sollen Tiere aus einem Rudel, das für Risse verantwortlich ist, getötet werden...

In einem Positionspapier zur Grünen Woche stärken Agrarpolitiker der CDU/CSU-Fraktion dem Agrarexport den Rücken. Sie plädieren für mehr Marktzugangsprogramme für Produkte „Made in Germany“.

Kurz vor der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Biden werden Stimmen für einen neuen Anlauf für ein Freihandelsabkommen mit den USA laut. Die Konflikte dabei für Agrarprodukte bestehen...

Nach den Muskelspielen der vergangenen Monate versuchen sich CDU/CSU und SPD für die Pläne zum Umbau der Tierhaltung wieder anzunähern. Sobald die Finanzierungsstudie vorliegt, könnte es schnell...