Stefanie Awater-Esper

stefanie.awater-esper@topagrar.com

Charlottenstraße 65
10117 Berlin

Tel.: +49 (0)30 246251-70
Fax: +49 (0)30 246251-71

Beruflicher Werdegang:

  • Aufgewachsen auf einem Gemischtbetrieb am Niederrhein
  • Landwirtschaftliche Praktika mit Praktikantenprüfung in Weser-Ems und im Raum Stuttgart
  • Studium der Agrarwissenschaften in Bonn und Toulouse
  • Volontariat und Redakteurin bei der agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Frankfurt am Main
  • Korrespondentin Berlin/Ostdeutschland für die agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Berlin
  • Seit Oktober 2015 Berlin Korrespondentin für top agrar


Schwerpunkt bei top agrar:

Agrarpolitik für online wie fürs Heft, Interviews, Reportagen, Hintergrundberichte

Korrespondentin Berlin, Dipl-Ing agrar

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Alle Artikel von Stefanie Awater-Esper

Das Bundeskabinett will am Dienstag die Gesetzentwürfe zur Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland beschließen. BMEL und BMU haben die Beschlüsse der Länderagrarminister eingearbeitet.

Es gibt eine Entscheidung zur Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland. Die Agrarministerkonferenz will 25% der Direktzahlungen für Öko-Regelungen reservieren.

Eine interaktive Saisonkarte für Obst und Gemüse je EU-Mitgliedstaat soll die Nachfrage nach regionalen Produkten unterstützen. Berücksichtigt werden 200 heimische Obst- und Gemüsesorten in 24...

Die EU-Kommission empfiehlt in ihren Leitlinien zur Prävention von Waldbränden die Neuanpflanzung von Laubbäumen. Noch in diesem Jahr will sie ihre Waldstrategie vorstellen.

Das Konzept der Gemeinwohlprämie für Leistungen der Landwirtschaft gewinnt an Unterstützung. Eine Realisierung ab 2023 ist zwar wenig wahrscheinlich, doch sie geriert zum Favoriten für die GAP...

Die Agrarminister von Bund und Ländern wollen ab heute Abend die Entscheidung zur Zukunft der Agrarzahlungen in Deutschland ab 2023 herbei führen. Eine Einigung ist nahe und der Wirbel darum groß.