Stefanie Awater-Esper

stefanie.awater-esper@topagrar.com
Charlottenstraße 65
10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 246251-70
Fax: +49 (0)30 246251-71

Beruflicher Werdegang:
Aufgewachsen auf einem Gemischtbetrieb am Niederrhein
Landwirtschaftliche Praktika mit Praktikantenprüfung in Weser-Ems und im Raum Stuttgart
Studium der Agrarwissenschaften in Bonn und Toulouse
Volontariat und Redakteurin bei der agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Frankfurt am Main
Korrespondentin Berlin/Ostdeutschland für die agrarzeitung (Ernährungsdienst) in Berlin
Seit Oktober 2015 Berlin Korrespondentin für top agrar

Schwerpunkt bei top agrar:
Agrarpolitik für online wie fürs Heft, Interviews, Reportagen, Hintergrundberichte

Korrespondentin Berlin, Dipl-Ing agrar

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Alle Artikel von Stefanie Awater-Esper

Rund 30.000 Erntehelfer aus Osteuropa haben sich nach den neuen Einreisebestimmungen für Deutschland angemeldet. Die Debatte über deren Gesundheitsschutz läuft.

Das Wachstum im Ökolandbau begleiten Zweifel, ob der Markt das Angebot aufnimmt. Dafür müssen sich die Verarbeitungsstrukturen weiterentwickeln, schreibt BÖLW-Vorstand Volker Krause im...

Der Koalitionsausschuss hat weitere Hilfen beschlossen. Die Mehrwertsteuer für die Gastronomie sinkt befristet auf 7%. Die Erhöhung der kurzfristigen Beschäftigung auf 180 Tage kommt nicht.

Agrarzahlungen/ Mehrfachantrag

Frist für den Agrarantrag bleibt beim 15. Mai

vor von Stefanie Awater-Esper

Auch dieses Jahr müssen die Landwirte ihre Anträge auf Agrarförderung bis zum 15. Mai einreichen. Die Länder haben sich gegen eine Verlängerung der Frist im Zuge der Coronakrise entschieden.

Die Bundesagentur für Arbeit ermöglicht den Einsatz von Drittstaatsangehörigen, Asylbewerbern und Geduldeten als Helfer in der Landwirtschaft. Die Regelung gilt bis 31. Oktober 2020.

Trockenheit auf Äckern und in Wäldern

Klöckner verspricht Unterstützung im Falle von Dürre

vor von Stefanie Awater-Esper

Landwirtschaftsministerin Klöckner hat Land- und Forstwirten Unterstützung im Falle eines weiteren Dürresommers zugesichert. Ihr Ministerium beobachte sehr genau „um bei Bedarf reagieren zu...