Die 75er in der Juniorklasse

Im Sommer mussten sich elf Traktoren mit Frontladern unserem Testteam stellen. In der ersten Folge unserer vierteiligen Testserie fassen wir die wichtigsten Testergebnisse zusammen.

Traktoren mit 75 PS sind auf Betrieben als Zweit- oder Drittschlepper beliebt. Und bei Nebenerwerbsbetrieben übernehmen sie oft alle anfallenden Arbeiten. Im Jahr 2020 gehörten allein 8000 Stück der neu zugelassenen Traktoren zur Kategorie 50 bis 100 PS – das war rund ein Drittel des Gesamtmarktes (25000 Einheiten).

Viele Markenhersteller bieten in der 75-PS-Klasse absolute Einsteigermodelle an. Diese einfachen Neuschlepper sind mitunter günstiger als gute Gebrauchte mit hoher Ausstattung.

Für unser Projekt im Sommer 2021 haben wir bei den Firmen jeweils einen Vertreter dieser günstigen Klasse geordert. Die Eckdaten: Maximal 75 bis 80 PS, Allrad, Kabine mit Klimaanlage, möglichst ein Wendegetriebe in 40-km/h-Ausführung und ein Frontlader mit Parallelführung. Die Hersteller durften nur mit der Einsteigerbaureihe teilnehmen. Zusätzlich konnten sie aber auf Wunsch eine weitere Maschine der nächsthöheren Klasse mit gleicher Leistung an den Start bringen, was McCormick genutzt hat. Auch der SDF-Konzern schickte mit Same und Deutz-Fahr zwei verschiedene Schlepper ins Rennen.

Zwei Testgruppen

Unter dem Strich standen im August 2021 elf Traktoren auf dem Testbetrieb im Münsterland. Trotz der annähernd gleichen Leistung der Schlepper, kann man diese in...