Biogas und Windenergie wachsen zusammen Plus

Mit der Zugabe von Wasserstoff könnten Biogasanlagen ihren Methanertrag bei gleichem Input verdoppeln. Die Technik steht kurz vor der Marktreife.

Bislang produzieren die rund 29000 Windräder und 9000 Biogasanlagen in Deutschland unabhängig voneinander Strom. Das könnte sich bald ändern: Aus Windstrom lässt sich per Elektrolyse Wasserstoff herstellen. Mit diesem Gas kann man die Ausbeute in Biogasanlagen nahezu verdoppeln. Denn Biogas besteht etwa zur Hälfte aus CO2. Gibt man Wasserstoff in einem externen Reaktor zu Rohbiogas hinzu, können Bakterien aus dem CO2 Methan herstellen.

Der Strom für die Elektrolyse könnte beispielsweise aus Windparks stam-men. Das so entstehende Biogas hat einen Methangehalt von über 97% und kann beispielsweise ins Gasnetz eingespeist werden. „Diese biologische Methanisierung kommt für landwirtschaftliche Biogasanlagen infrage“, erklärt Dr. Hans Oechsner von der Universität Hohenheim, die das Verfahren in einem Forschungsprojekt näher untersucht.

Erste Prototypen am Markt

Die biologische Methanisierung steht kurz vor der Marktreife: Es gibt bereits Anlagen dafür. Aber die Investitionskosten sind mit 3000 bis 4000 €/kW (elektrische Anschlussleistung) noch sehr hoch, die Methanisierung damit noch nicht rentabel. Zudem gibt es weitere Hürden, die einen Durchbruch momentan verhindern (siehe Interview auf S. 26). Sollte das Verfahren in einigen Jahren jedoch wirtschaftlich werden, hätte es folgende Vorteile:

  • Betreiber von Windparks könnten überschüssigen Strom für die Elektrolyse nutzen.
  • Biogasanlagenbetreiber könnten die Methanausbeute verdoppeln und damit den...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen