Kein Flexzuschlag für Gülleanlagen Premium

Nach dem jüngst beschlossenen Energiesammelgesetz können Landwirte jetzt auch Güllekleinanlagen (Anlagen bis 75 kW Leistung und überwiegendem Gülleeinsatz) flexibel betreiben (siehe top agrar 1/2019, S. 122). Laut Gesetz dürfen sie bis 150 kW Leistung installieren, wenn sie im Jahresschnitt nicht mehr als 75 kW produzieren. Die Regelung war eine wichtige Forderung der Branche. Wie eine Analyse von Rechtsanwalt Dr. Helmut Loibl aus Regensburg zeigt, gibt es aber einige Fallstricke im neuen Gesetz:

  • Die Regelung gilt nur für neue Güllekleinanlagen, die seit oder nach dem 1.1.2017 in Betrieb...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen