top agrar plus Agri-Photovoltaik

AgriPV-Versuchsstandort: Strom, Schatten, Zusatzerlöse

In Rathenow (Brandenburg) hat die Firma Sunfarming seit 2018 eine Demonstrationsanlage für Agri-Photovoltaiksysteme und -anwendungen aufgebaut. Die bisherigen Ergebnisse sind vielversprechend.

Wein, Äpfel, Hühner, Schafe, Mutterkühe: Die Vielfalt der landwirtschaftlichen Nutzung ist groß am Standort der Sunfarming Group AG in Rathenow (Brandenburg). Die Besonderheit: Über alle Nutzungsformen sind Glas-Glas-Solarmodule aufgebaut. Damit geht die Firma mit Hauptsitz in Erkner bei Berlin seit 2018 neue Wege. „Wir wollen hier die verschiedenen Möglichkeiten der Agri-Photovoltaik demonstrieren“, erklärt Sunfarming-Vorstandsvorsitzender Peter Schrum, der die Firma 2004 mit einem Partner Martin Tauschke gegründet hatte. Der Bereich AgriPV ist der jüngste Geschäftsbereich neben Entwicklung und Bau von großen Dach-, Deponie- und Freiflächenanlagen.

Interessant ist die Demo-Anlage in Rathenow nicht nur für Landwirte, denen hier verschiedene Anwendungen gezeigt werden, sondern auch für Vertreter von Kommunen. Wegen des großen Andrangs von Solarparkprojektierern sind die ersten Gemeinden und Städte sehr zurückhaltend, was die Genehmigung von Freiflächenanlagen auf landwirtschaftlichen Flächen und Grünland angeht. „Hier sehen sie, dass wir die Flächen nicht versiegeln, sondern eine Doppelnutzung und Biodiversitätssteigerung ermöglichen“, sagt Schrum.

Merkmale der Anlagen

Die Anlagen sind alle nach dem gleichen Muster aufgebaut:

  • Die Modulgestelle sind tief in den Boden gerammt, es findet keine Betonierung statt.
  • Als Modultechnik verwendet Sunfarming ausschließlich bifaziale Glas-Glas-Module, die einen Teil des Lichtes durchlassen und auf beiden Seiten Strom produzieren.
  • Die Modulreihen sind höhergestellte Modultische mit 3 bis 4,50 m Abstand, damit man dazwischen mit größeren Maschinen arbeiten kann.
  • Die voranschreitende Entwicklung von Feldrobotern zum Mähen oder sogar zum Hacken lässt sich künftig nutzen, um unter den Modulen zu arbeiten, wenn es an Feldarbeitern mangelt: Beim Pflegeschnitt bei Gras genauso wie bei der Bearbeitung von landwirtschaftlichen Kulturen.

Verschiedene Nutzungsformen

Beim Aufbau unterscheidet die Firma nach verschiedenen Nutzungsformen:

  • Agri-Solar: Die schrägstehenden Modulreihen haben eine Traufhöhe von 1,50...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.