Biogas

Analyse: Die Hemmnisse bei der Flexibilisierung

Die Hochschule Ingolstadt hat Stromhändler gefragt, welche aktuellen Entwicklungen es bei der Vermarktung von Biogasstrom und bei der Flexibilisierung gibt.

Gewinne bei der Direktvermarktung von Biogasstrom sind keine Selbstverständlichkeit. Sie hängen dagegen von verschiedenen Faktoren ab, u.a. von der installierten Technik. Das zeigt eine Umfrage der Hochschule Ingolstadt unter acht Direktvermarktern. „Wir haben uns für die Preisgestaltung, technische Schnittstellen, Fahrplänen und die Gründe interessiert, warum nicht mehr Anlagenbetreiber ihre Anlagen flexibilisieren“, erklärte Projektmitarbeiter Matthias Stark auf der Tagung „Biogas 4.0“ an der Hochschule Ingolstadt am 06. Dezember 2018.

Direktvermarkter berücksichtigen Vorgaben der Betreiber

Die Unternehmen berichteten, dass es in der Regel eine Aufteilung der Zusatzgewinne zwischen...

Die Redaktion empfiehlt

Die Energielenker GmbH hat drei eigene Biogasanlagen in Sachsen-Anhalt flexibilisiert.

Im neuen top agrar-Ratgeber „Flexible Biogasanlagen“ finden Sie viele Tipps für den Einstieg und die Optimierung der bedarfsgerechten Stromerzeugung.

Das Netzwerk „Flexperten“ ermahnt die Politik, jetzt zügig die Flexibilitätsprämie zu verlängern und so die regelbare Leistung der Anlagen zu nutzen. Mit einer geschickten Reform des EEG...

Das Energiesammelgesetz löst die Bremse bei der Flexibilisierung von Biogasanlagen, begrüßt das Netzwerk Flexperten.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen