Urteil

Aufpassen bei „gemischten“ Flächen Premium

Laut einem Urteil bleibt eine Windkraftfläche, die Teil einer größeren landwirtschaftlich genutzten Parzelle ist, zwar hofeszugehörig und geht im Erbfall mit dem Hof auf den Hoferben über. Aber...

Landwirte mit landwirtschaftsfremd genutzten Teilflächen müssen damit rechnen, dass diese im Erbfall als hofesfreies Vermögen gelten – auch wenn diese nicht ausparzelliert sind. Das besagt ein neuerer Beschluss des Amtsgerichts Beckum.

Im Juni hatte das AG Beckum bereits entschieden, dass für eine ausparzellierte Fläche mit Windkraftanlage die Hofeigenschaft entfallen kann. In einer neueren Entscheidung geht des Gericht noch weiter: Danach bleibt eine Windkraftfläche, die Teil einer größeren landwirtschaftlich genutzten Parzelle ist, zwar...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen