Biogas-Ausschreibung: Warum wurden neun Anlagen ausgeschlossen? Premium

Bei der ersten Ausschreibung für Biogasanlagen wurden neun der 33 Bieter von dem Verfahren ausgeschlossen. Die Fehleranalyse ist in vollem Gang.

An der ersten Ausschreibungsrunde haben sich vor allem Altanlagen beteiligt. (Bildquelle: Neumann)

Die erste Ausschreibung für bestehende und neue Biogasanlagen am 1. September hat teilweise überraschende Ergebnisse geliefert. Nur für rund ein Drittel (40,9 MW) des ausgeschriebenen Volumens von 122 MW gingen Gebote ein. Mit nur 33 Geboten war die Teilnahme außerdem sehr gering. Wie jetzt bekannt wurde, haben nur 24 der Gebote mit insgesamt 27,6 MW tatsächlich einen Zuschlag erhalten, neun Gebote wurden schon von dem Verfahren ausgeschlossen. „Eine erschreckend hohe Zahl von Ausschlüssen im Vergleich zu den anderen Technologien“, sagte eine Sprecherin der Bundesnetzagentur (BNetzA) dazu. Wie der Fachverband Biogas analysiert hat, haben u.a. zwei der Anlagen Formfehler begangen. „In beiden Fällen handelte es sich um Projekte mit ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen