Repowering einer Biogasanlage

Biomethananlage Gordemitz: Ungewöhnliche Firmenkooperation für den Bauabschluss

Die Biogasanlage im sächsischen Gordemitz war nach der Insolvenz im Jahr 2014 nicht weiter gebaut worden. UTS und Schmack Biogas haben aus dem Rohbau eine moderne Anlage erstellt.

Die Balance Erneuerbare Energien GmbH, ein Tochterunternehmen der VNG AG, beschloss im Januar 2020 den Erwerb und Neustart zur Fertigstellung der seit 2014 nach Insolvenz brach liegenden Biogasanlage in Gordemitz. Im Mai 2020 begannen die Bauarbeiten. Dafür stellte Balance der bis dato für den technischen Teil zuständigen UTS das Unternehmen Schmack Biogas als Generalunternehmer zur Seite, um die „Ruine“ in eine abnahmefähige Anlage gemäß dem geltenden Genehmigungsrecht zu transformieren. Für Schmack war das Projekt zusätzlich zur Fokussierung auf das Servicegeschäft der Wiedereinstieg in den Anlagenbau. Donato Cristaldi, Leiter Vertrieb & Service bei der UTS, war nach anfänglicher Skepsis von der großen Chance, die sich für alle Projektbeteiligten auftat, überzeugt: „Wir realisierten schnell, dass das Team der Schmack Biogas trotz großer Überzeugung für die eigenen Technologien offen für den bereits vorgeplanten UTS-Technologieansatz war.“

Strikte Aufgabenteilung

Somit lieferte UTS die Kernkomponenten der Biogaserzeugungsanlage, insbesondere die Dosier-, Rühr-, und Pumptechnik inklusive Steuerung. Schmack als Generalunternehmer verantwortete die Gastechnik mit Gasspeicher, Verdichter, Fackel und Heizkessel sowie die Schnittstellenschließung inklusive Leitungsbau, Stahlbau und Stromerschließung. Das Schwandorfer Unternehmen übernahm überdies die Koordination der Peripheriegewerke wie Erdbau, Asphaltierung und Siloanlage. „Das Projekt war auch auf Grund seiner langen Vorgeschichte sehr komplex und erforderte wegen des straffen Terminplans einen großen Kraftaufwand. Doch nachdem die Verantwortungsbereiche rasch abgesteckt waren, konnten wir gemeinsam für den Kunden die beste Lösung erarbeiten“, resümiert Tobias Anzer, Vertriebsingenieur bei Schmack.

Durch die Bündelung der Kräfte und Kompetenzen auf beiden Seiten der ursprünglich im Wettbewerb stehenden Unternehmen entstand eine Vielzahl an Synergieeffekten.

UTS und Schmack bauen Kooperation aus

Auch weitere Projektbeteiligte, wie die Schwelm Anlagentechnik GmbH als Lieferant der Aufbereitungsanlage, der Netzbetreiber Ontras Gastransport GmbH und der Auftraggeber und Betreiber Balance Erneuerbare Energie GmbH boten alle Kräfte dafür auf, dass in Gordemitz jetzt eine Anlage mit einer durchschnittlichen Anlagenleistung von 97 % steht. Schmack Biogas, UTS und Schwelm planen als Kooperationspartner bereits das nächste Großprojekt.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die TH Ingolstadt, die FH Münster und C.A.R.M.E.N. haben das Forschungsprojekt „Repoweringmaßnahmen hinsichtlich zukünftiger Aufgaben von Biogasanlagen“ (REzAB) beendet.

NDM Naturwertstoffe Velen

Insolvente Megabiogasanlage vor dem Neustart

vor von Diethard Rolink

Für die insolvente NDM Naturwertstoffe GmbH in Velen (NRW) zeichnet sich eine Lösung ab. Unter anderem will die Agravis frisches Geld in die Anlage pumpen.

Auf dem Biogas-Innovationskongress haben Wissenschaftler, Berater und Firmenvertreter neue Anregungen für die Biogasanlage der Zukunft gegeben.