Emissionshandel

Biogasrat: „Biomethan wird diskriminiert“

Anlässlich der heutigen Anhörung im Bundestag zur Umsetzung der CO2-Bepreisung im Verkehrs- und Wärmesektor fordert der Biogasrat massive Änderungen am Gesetzentwurf zum BEGH.

Nach dem aktuellen Entwurf zum Brennstoffemissionshandelsgesetz sollen auch erneuerbare gasförmige und flüssige Kraft-, Heiz- und Brennstoffe in dem nationalen Emissionshandelssystem erfasst werden und damit laut Gesetzentwurf der CO2-Bepreisung unterliegen, während elektrischer Strom, aber auch erneuerbare feste biogene Energieträger unberücksichtigt bleiben. Darin sieht der Biogasrat+ e.V. eine direkte politische Diskriminierung erneuerbarer Energieträger wie Biomethan, die vom Bundesumweltministerium im Gesetzentwurf faktisch fossilen Brenn- und Kraftstoffen gleichgestellt werden. „Dies ist fachlich und sachlich nicht nachvollziehbar und zeugt von reiner politischer Willkür. Wir appellieren daher dringend an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages im Gesetzentwurf klarzustellen, dass biogene gasförmige und flüssige Brenn-, Kraft- oder Heizstoffe wie Biomethan nicht dem nationalen Emissionshandelssystem unterliegen bzw. Biomethan aus der Anlage 1 Nr. 2 des Gesetzentwurfes, das in der Kombinierten Nomenklatur unter der Position 271129 geführt wird, komplett zu streichen“, betont Janet Hochi, Geschäftsführerin des Biogasrates.

THG-Quote sollte ausgeweitet werden

Darüber hinaus muss nach Ansicht des Verbandes dringend geklärt werden, wie das geplante Emissionshandelssystem im Verkehrssektor mit der etablierten Treibhausgasminderungsquote im Verkehrssektor zusammenwirken soll, die sich in den letzten Jahren als Instrument zum Klimaschutz bewährt hat. Hier fordert der Verband eine Anhebung der Treibhausgasminderungsquote auf mindestens 20 Prozent bis zum Jahr 2030 sowie die Anhebung der energetischen Unterquote für fortschrittliche, erneuerbare Kraftstoffe auf 0,3 Prozent ab 2020, um den Einsatz erneuerbarer Kraftstoffe zu forcieren. Hochi: „Allein mit dem Einsatz von Biomethan als erneuerbarer Kraftstoff werden mehr als 90 Prozent an Treibhausgasen gegenüber fossilen Kraftstoffen im Verkehr eingespart. Dieses Potenzial zur Defossilisierung des Verkehrssektors muss genutzt werden.“

Verordnungsermächtigung ist Gefahr für Demokratie

Kritisch sieht der Verband zudem, die im Gesetzentwurf vorgesehene Entmündigung von Bundestag und Bundesrat durch zahlreiche Verordnungsermächtigungen, die künftig nicht der Zustimmung von Bundestag oder Bundesrat unterliegen sollen. „Das ist in unseren Augen hochgradig undemokratisch angesichts der Tragweite des Gesetzes sowie eine unzulässige Verlagerung des gesetzlichen Auftrags, den die Wähler den Abgeordneten erteilt haben, auf die Ministerien“, betont Hochi.

Die Redaktion empfiehlt

Nach dem vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Dialogprozess „Gas 2030“ gilt Biomethan als wichtige Alternative zu Erdgas und als Ergänzung strombasierter erneuerbarer Gase.

Der Biogasrat stellt in einer neuen Studie Klimabilanz, Kosten und Potenziale verschiedener Kraftstoffarten und Antriebssysteme für Pkw und Lkw vor. Biomethan hat die Nase vorn.

Mit über 3,5 Mio. t Biokraftstoffen setzte die Branche im Quotenjahr 2018 sechs Prozent mehr Biokraftstoffe als im Vorjahr ein. Es sind 9,5 Mio t CO2-Äquivalent vermieden worden, so die BLE.


von Axel Holland

Fehlt im obigen Artikel die halbe Information?

Unser Bundestagsabgeordneter Josef Rief, CDU, schreibt zu meinem Hinweis auf die oben beschriebene CO2-Bepreisung: "Im besagten Gesetz geht es erst einmal darum, alle Brennstoffe für die CO2 Bepreisung zu erfassen, egal ob sie regenerativ sind oder nicht. Dann werden alle Brennstoffe mit ... mehr anzeigen

von Thomas u. Helmut Gahse GbR

Nach Dreisig Jahren

kommt die DDR zurück. Ermächtigungsgesetze gab es schon einmal

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen