Biokraftstoffe deutlich besser als ihr Ruf

Die Klimabilanz von Biosprit ist offensichtlich deutlich besser als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Universität Lund aus Schweden. Demnach setzen Biodiesel & Co mindestens 65 % weniger CO2 frei als Benzin oder Diesel. Unter Umständen könne sogar CO2 gebunden werden, schreibt "Der Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe.

Die Klimabilanz von Biosprit ist offensichtlich deutlich besser als bislang angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Universität Lund aus Schweden.

Demnach setzen Biodiesel & Co mindestens 65 % weniger CO2 frei als Benzin oder Diesel. Unter Umständen könne sogar CO2 gebunden werden, schreibt "Der Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe. Die beste Klimabilanz bescheinigten die schwedischen Forscher Biogas als Kraftstoff.

Vielen Wissenschaftlern gelten die alternativen Treibstoffe bislang als Dorn im Auge. Der Anbau der Biosprit-Pflanzen sei energieintensiv und setze deutlich mehr CO2 frei als durch die Nutzung von Biodiesel, Ethanol und Rapsöl eingespart werde, wird gerne als Argument gegen die Ökokraftstoffe ins Feld geführt. Hinzu komme die Konkurrenz zwischen der Energiegewinnung auf der einen Seite und der Nahrungsmittelproduktion auf der anderen.

64 Tierschutzaktivisten angeklagt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen