Windenergie

Bundesregierung: Kein neuer Windkraft-TÜV nötig Premium

Die Bundesregierung unterstreicht in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion erneut, an der derzeit bestehenden Prüfverfahren für Windenergieanlagen festhalten zu wollen. Prüfinstitute hatten von tickenden Zeitbomben gesprochen.

Nach einigen Havarien bei Windenergieanlagen hatte der TÜV Süd im Mai 2018 von „tickenden Zeitbomben“ gesprochen und zusätzliche Prüfungen zur Strukturfestigkeit und Materialermüdung gefordert. Die Bundesregierung unterstreicht nun in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion erneut, an der derzeit bestehenden und in der Praxis etablierten Prüfsystematik festhalten zu wollen. „In Deutschland besteht ein anerkannter und praxisbewährter Ansatz zur regelmäßigen Überwachung und Prüfung der Sicherheit von Windenergieanlagen“, heißt es in der Antwort. Darüber hinaus seien die durch seitens der Genehmigungsbehörden anerkannte unabhängige Sachverständige durchgeführten Prüfungen laut Bundesregierung die Grundlage für ein „verlässliches, ausreichend hohes Sicherheitsniveau der Windenergie in Deutschland“....

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Der Bundesverband Windenergie reagiert auf einen kritischen „Welt“-Artikel, in dem der TÜV-Verband nach aktuellen Havarien strengere Prüfungen für Windräder fordert.

Siemens hat ein ernst zunehmendes Problem mit seinen Windkraftanlagen. Auf Nachfrage von top agrar bestätigte ein Konzernsprecher: "Bei zwei einzelnen Turbinen von zwei Windparks in Iowa und...

Premium

Beim Aufbau einer Windenergieanlage in Borchen-Etteln bei Paderborn geriet der Rotor in Überdrehzahl, wodurch alle drei Rotorblätter zerstört wurden.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen