Erdgas

Bundesregierung will Infrastruktur für Flüssiggas verbessern Premium

Das Bundeskabinett hat die vom BMWi vorgelegte Verordnung zum Aufbau der LNG-Infrastruktur in Deutschland beschlossen. Die Opposition kritisiert, das flüssiges Erdgas (LNG) das fossile Zeitalter verlängere.

Das Bundeskabinett hat in dieser Woche die vom Bundeswirtschaftsministerium vorgelegte LNG-Verordnung beschlossen. Diese soll die regulatorischen Rahmenbedingungen für verflüssigtes Erdgas (Liquefied Natural Gas – LNG) verbessern und LNG-Importterminals mit den Anlandungspunkten von Pipelinegas gleichstellen. „Für die Versorgungssicherheit mit Gas ist es für Deutschland wichtig, möglichst viele Versorgungswege und Versorgungsquellen nutzen zu können“, begründet Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier die Verordnung.

LNG kommt aus dem Ausland

LNG, das im Ausland gewonnen und per Schiff nach Deutschland transportiert werde, könne dazu beitragen. „Mit unserer Verordnung beseitigen wir deshalb Investitionshemmnisse für den privatwirtschaftlichen Aufbau von LNG-Importterminals und stärken den Wettbewerb zwischen verschiedenen Gasimporten. Wir ermöglichen damit die Anlandung von LNG auf deutschem Bundesgebiet“, sagte der Minister. ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Energie / News

LNG oder Wasserstoff für den Lkw?

vor von Hinrich Neumann

In Husum haben Vertreter der Logistik- und der Erneuerbaren-Branche über zukunftsfähigen Schwerlastverkehr diskutiert. Grüner Wasserstoff gilt vielen als wichtige Option.

Premium

Energie / News

Bio-LNG: Noch ein weiter Weg

vor von Hinrich Neumann

Auf der ausgebuchten Tagung „Bio-LNG im Verkehrssektor“ berichteten internationale Experten über Chancen und Herausforderung des verflüssigten Gaskraftstoffs.

Energie / News

Erster LNG-Lkw im Einsatz

vor von Hinrich Neumann

Iveco hat auf der Nutzfahrzeugmesse IAA in Hannover den ersten Lkw mit Flüssigerdgasantrieb (LNG) übergeben. LNG gilt auch als Verwertungsmöglichkeit für Biogas als Kraftstoff.

Erste Ernteeinschätzung für Sachsen-Anhalt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Bothe

Grüne

Entschuldigung!Diese Weltverbesserer von den Grünen mit ihrem Anführer Habeck.Ob die sich auch mal fachlich mit Energieantriebssystemen beschäftigen können oder nur polemisch dem Mainstream folgend argumentieren wie zu Gründungszeiten dieser "Partei". Auch unsere LW zeigt viele alternative Möglichkeiten CO2 neutral Kraftstoffe zu produzieren und Habeck als ehemaliger LW Minister sollte das eigentlich noch wissen.Wahrscheinlich wollen die Damen und Herren falls sie Regierungsverantwortung bekommen,was Gott verhüten möchte,nur noch Windmühlen aufstellen um dann 1200to Windmühlenflügel pro Jahr ab 2020 entsorgen zu müssen und keiner weiß wie es geht...

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen