Webinar

Die richtige Planung von Solar- und Windparks

In dem C.A.R.M.E.N.-Webinar „Planungsrecht für PV-Freiflächenanlagen und Windenergieanlagen“ am 25. Februar geht es u.a. um Fragen zum Bebauungsplan und Umweltbericht.

Bevor neue PV-Freiflächenanlagen realisiert werden können, ist in der Regel ein Bebauungsplan mit Umweltbericht erforderlich. Aufgrund der in Bayern geltenden Abstandsregeln trifft dies auch für die meisten Windenergieanlagen zu. Im Rahmen des C.A.R.M.E.N.-WebSeminars „Planungsrecht für PV-Freiflächenanlagen und Windenergieanlagen: Bebauungsplan und Umweltbericht“ greifen Experten am 25. Februar verschiedene rechtliche und planerische Fragestellungen auf, die sich in diesem Zusammenhang ergeben.

Im Detail werfen Micha Klewar (Rechts- und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Becker Büttner Held) und Klaus Albrecht (Geschäftsführer ANUVA Stadt und Umweltplanung) einen Blick auf die erforderlichen rechtlichen Schritte für die Projektierung sowie die geltenden Besonderheiten bei der Planaufstellung und der Projektierung. Darüber hinaus beleuchten sie die Anforderungen bei der Genehmigung von PV-Freiflächen- und Windenergieanlagen sowie die erforderlichen Inhalte des Umweltberichts.

Durch das zweitstündige WebSeminar ab 14:00 Uhr leitet Tabea Falter, C.A.R.M.E.N.-Expertin für Photovoltaik und Stromspeicher. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf www.carmen-ev.de.

Die Redaktion empfiehlt

Freiflächen-Photovoltaikanlagen

Wie wirken Solarparks auf das Landschaftsbild?

vor von Hinrich Neumann

Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende will mit einer neuen Bewertung die Planung von Solarparks unterstützen und die Akzeptanz erhöhen.

Solarparks lassen sich naturverträglich bauen. Das zeigt eine Diskussionsrunde des Kompetenzzentrums Naturschutz und Energiewende (KNE).

Windparkbeteiligung

Leuchtturmprojekt für Bürgerwindpark

vor von Hinrich Neumann

In Coesfeld ist ein Bürgerwindpark mit hoher Akzeptanz bei der Bevölkerung entstanden. Viele Bürger sind beteiligt. Auch Kommune steht voll hinter dem Projekt.  


Diskussionen zum Artikel

von Jochen Schulze Pröbsting

Ok

Sicher können Sie uns hochinnovative Unternehmen nennen? Allein B Planänderung für Agro PV frisst den größten Gewinn auf,da hier die Fläche kwp je qm unangemessen hoch ist! Wirtschaftlich ist mir noch kein Projekt untergekommen welches sich lohnt. Aber Hochinnovativ kann ja ... mehr anzeigen

von Norbert Post

Agrar PV

Da gibt es hoch innovative Unternehmen, die uns zeigen wie es geht. Nur der Bauernverband lehnt das oldschoolmäßig ab weil Flächenverbrauch. Es ist wie immer.... andere verdienen sich den Wolf und wir bekämpfen uns weiter... es ist wie immer. Wir sind gegen Insektenschutz statt uns ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen