Stromvermarktung

Flexible Biogasanlagen: Regelenergie wieder interessant

Die Erlöse aus der Vermarktung von Regelenergie ist aktuell um das Fünffache angestiegen, zeigt ein Beispiel aus Niedersachsen.

Lange Zeit war die Vermarktung von Regelenergie für flexible Biogasanlagen uninteressant geworden, weil die Preise stark gesunken waren. Das hat sich im Mai geändert. „Im letzten Jahr haben wir monatlich ca. 1.400 € netto mit der Regelenergie verdient. Im Vergleich dazu konnten wir im Mai 7.000 € netto erwirtschaften. Das zeigt, wie interessant die Option Regelenergie derzeit ist“, sagt Willi Ostermann, Geschäftsführer der Bioenergie Stoetze GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Ort Stoetze nahe Uelzen.

Seit 2012 in der Direktvermarktung

Die...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Nach Ende des Mischpreisverfahrens stabilisieren sich die Erlöse, beobachtet das Stromhandelshaus e2m aus Leipzig.

Die FNR will die Daten flexibilisierter Biogasanlagen in Echtzeit bereitstellen und auf einer Internetplattform visualisieren.

Bestandsanlagen im 2. Vergütungszeitraum besitzen zusätzlichen Investitionsbedarf. Der Anspruch auf den Flexibilitätszuschlag für die geförderte Anlagenleistung sollte deshalb nicht gestrichen...