NDM Naturwertstoffe Velen

Insolvente Megabiogasanlage: Fünf Bewerber im Spiel

Um die insolvente NDM Naturwertstoffe GmbH in Velen (NRW) buhlen fünf Bewerber. Auch die an der Anlage beteiligten Landwirte sind noch im Spiel.

Auf die insolvente NDM Naturwertstoffe GmbH in Velen (NRW) kommen entscheidende Wochen zu. Mittlerweile hat das Amtsgericht Münster das offizielle Insolvenzverfahren eröffnet und Insolvenzverwalterin Tanja Kreimer aus Stadtlohn (NRW) liegen vier Angebote für den Kauf der Nährstoffaufbereitung vor. Als fünften Bewerber haben sich die an der Anlage beteiligten Landwirte ins Spiel gebracht. Diese hätten dazu weitere Geldgeber an Bord geholt und wären bereit, die bisherige Gesellschaft alleine zu übernehmen, so die Rechtsanwältin.

Unterschiedliche Pläne

Um wen es sich bei den vier externen Bewerbern handelt und welche Pläne diese für die Anlage verfolgen, wollte Kreimer nicht verraten. Nur so viel: Kein Konzept sehe einen Weiterbetrieb nach dem bisherigen Muster vor. Vor allem für die in der Vergangenheit fehleranfällige Nährstoffaufbereitung hätten die Bewerber sehr unterschiedliche Pläne. „Die gute Nachricht ist aber: Alle fünf Bewerber wollen den Charakter der Anlage als Gülleanlieferungsstelle erhalten“, so Kreimer weiter. Zusammen mit den bisherigen Gläubigern werde man nun in den kommenden Wochen die Konzepte bewerten und dann eine Entscheidung fällen.

18. Millionen Euro investiert

Rund 140 000 t Schweine- und 60 000 t Rindergülle wollte die Gesellschaft Jahr für Jahr in der westfälischen Veredlungshochburg einsammeln, vergären, die Gärreste verbrennen und die nährstoffhaltige Asche als Dünger vermarkten. 1 200 t Stickstoff und 950 t Phosphor sollten so jedes Jahr die Region verlassen. Hinter dem Konzept stehen 90 Landwirte. Sie sind mit 2,3 Mio. € Einlagen sowie mit 5 Mio. € Darlehen an der GmbH beteiligt. Insgesamt hat die Anlage bislang rund 18 Mio. € verschlungen, finanziert durch Fördergelder und Bankkredite.

Anfang April 2021 musste die Naturdüngermünsterland GmbH und Co KG Insolvenz anmelden. Ein Mix aus technischen Problemen und Liquiditätsengpässen hatten dem Unternehmen den finanziellen Spielraum für den Weiterbetrieb genommen.

Die Redaktion empfiehlt

90 Landwirte aus Westfalen wollten mit einer innovativen Biogasanlage Nährstoffüberschüsse abbauen. Nun musste die Gesellschaft Insolvenz anmelden.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen