Klimawandel

Klima erwärmt sich so schnell wie nie

Eine neue Studie der Universität Bern macht deutlich, warum der aktuelle Klimawandel so dramatisch ist.

Wir erleben mit grosser Wahrscheinlichkeit die wärmste Phase der vergangenen 2000 Jahre. Und im Unterschied zu vorindustriellen Klimaschwankungen erfolgt die gegenwärtige, vom Menschen verursachte Klimaerwärmung auf der ganzen Welt gleichzeitig. Das zeigen zwei Studien der Universität Bern.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der aktuelle Klimawandel nicht mit zufälligen Schwankungen zu erklären ist, sondern durch vom Menschen verursachte Emissionen von CO₂ und anderen Treibhausgasen. Was man bis heute nicht wusste: Nicht nur die globalen Durchschnittstemperaturen waren im 20. Jahrhundert so hoch wie nie zuvor in den letzten mindestens 2000 Jahren, erstmals geschah die Erwärmung auch auf der ganzen Welt gleichzeitig. Zudem war die Geschwindigkeit der globalen Erwärmung noch nie so hoch wie heute.

Klimadaten

Geschwindigkeit der Erwärmung oder Abkühlung der globalen Mitteltemperatur über die letzten 2000 Jahre. (Bildquelle: Universität Bern)

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Die Erderwärmung erfolgt schneller und mit schwereren Folgen als bisher angenommen. Zu diesem Schluss kommen die 91 Autoren des am Montag im südkoreanischen Incheon vorgestellten Sonderberichts des...


Diskussionen zum Artikel

von Guido Müller

CO2-Hysterie und Klimawandel

Erläuterungen zur Vorlesung TWK an der TU-Berlin, Inst. f. Ökologie. Hier gibt es viele Fakten zum Klimawandel. Eine Kurve zeigt, dass wir jetzt aus einer kleinen Eiszeit in eine Wärmeperiode gehen, die noch lange nicht die Temperatur des Mittelalters erreicht haben. --- ... mehr anzeigen

von Guido Müller

fragliche Klimakatastrophe

Es besteht kein Zweifel: Das Klima hat sich etwas verändert. Wie schon Andere geschrieben haben, so war das auch zu unseren Lebzeiten so, dass es extreme Sommer oder Winter gab. Um hier einen sachlichen Beitrag zu bringen, verweise ich auf eine Veröffentlichung: Erläuterungen zur ... mehr anzeigen

von Bernhard ter Veen

schade

das die landwirte nicht an dem Geld,, welches für das Klima-und Seelenheil für Scheinheilige wissenschaftliche Theorien und deren folgende politischen "wechselkurse" beteiligt sind. ...dann bräuchten wir nur nach auf dem sofa liegen und würden trotzdem im Geld schwimmen.

von Jens Geveke

...ok, also warten wir ab, glauben den Physikern nicht, die sehr genau den natürlichen und menschengemachten Treibhauseffekt berechnen können, pusten weiter fossiles CO2 in die Luft bis wir 500 oder 600 ppm erreicht haben. Und wenn es dann tatsächlich zu den Veränderungen gekommen ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Und wieder eine neue "Klimastrophe"

Auch wenn ich mich wiederhole, nur weil wir momentan das 2. Jahr infolge eine Trockenperiode haben was für unsere LW bedauerlich ist, heißt das noch lange nicht das der Mensch bei 0,00046% CO2 des von ihm verursachten atmosphärischen CO2 verantwortlich für den Klimawandel ist. Es gibt ... mehr anzeigen

von Volker Niemeyer

Fälschung

Das Diagramm mit den Wärmedaten der letzten 2000 Jahren ist die bereits seit der Klimakonferenz von Kopenhagen als Fälschung entlarvte "Hockeystickkurve" die die jüngste leichte Erwärmung alarmistisch überzeichnet und die mittelalterliche und römische Wärmephase unterschlägt . Da ... mehr anzeigen

von Bernd Müller

Herr Geveke

Das das Klima sich in den letzten Jahren erwärmt hat ist nachweißbar, aber die Ursachen nicht. Dort gibt es zig Studien die sich widersprechen. Das der Mensch einen gewissen Einfluss hat ist auch klar aber wohl nicht so wie so oft dargestellt. Es wird von vielen ein Horrorzenario an die ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Wald

wer Wald besitzt weiß, dass mit dem Wetter etwas nicht mehr stimmen kann. Wenn der Wald stirbt, wer stirbt danach?

von Jens Geveke

@Maier

genau das meine ich: Sie meinen zu wissen, dass Klimaforscher nichts können. Wodurch belegen Sie dass, woher haben Sie die Erkenntnis ? Die leistungsstärksten Computer stehen bei den Klimaforschern, und dann kommt jemand und behauptet, dass kann nicht stimmen, er habe dass mal nachgerechnet.

von Albert Maier

@Geveke

Wenn Sie das 2. Dürrejahr in Folge erleben, ist das sicherlich hart. Wir hatten in den letzten 24 Std. mehr als 70l Niederschlag, wenn ich könnte, würde ich Ihnen davon atwas abgeben. Aber leider kann ich Ihnen dabei ebenso wenig helfen, wie die Klimaforscher, die von sich behaupten, ... mehr anzeigen

von Jens Geveke

Unglaublich...

Wir sitzen im 2. Dürrejahr, 40°C über uns, Meterologen und Klimaforscher sind sich einig, u.a. das der Jet-Stream sich velangsamt, Physiker können CO2-Belaastungen berechnen, Konzerne weltweit begreifen das und stellen Produktionen auf CO2-neutral um, Regierungen werden endlich (!) ... mehr anzeigen

von Albert Maier

Täglich eine neue Weltuntergangsstudie!

Darin waren die Schweizer auch zu BSE-Zeiten besonders gut, beim Klimawandel wiederholt sich dies auf erstaunlich ähnliche Weise. Eine Richtigstellung dieser Schweizer Stussstudie findet man hier: ... mehr anzeigen

von Hans Nagl

Am Ende des Tages werden unsere Enkel ein Urteil fällen.

Unsere Wirtschaft ist nicht Zukunftsfähig oder glaubt wirklich jemand das unser Resourcen noch 200 Jahre reichen. Somit stellt sich die Frage nach der Energiewende eigentlich gar nicht.

von Erwin Schmidbauer

Trau schau wem

Spätestens seit der Hallmann-Studie, die Wissenschaft derart vergewaltigt hat, dass es unfassbar ist, sollte man ganz große Vorsicht vor solchen geradezu Spekulativen Studien haben. Wir am Institut sagten immer: zwei Punkte geben eine Gerade, drei Punkte eine Dissertation. Auch hier ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen