Förderung der Elektromobilität

Mehr Geld für Elektrofahrzeuge Premium

Die Bundesregierung will die Förderung für E-Autos um bis zu 50 % erhöhen. Für mehr E-Fahrzeuge muss aber auch mehr Sonnenstrom her, fordert die Solarbranche.

Fahrer von Elektrofahrzeugen können jetzt eine deutlich höhere Förderung beantragen. Das hat das Bundeswirtschaftsministerium mitgeteilt. Die Bundesregierung hatte Ende 2019 beschlossen, den Umweltbonus bis zum 31. Dezember 2025 zu verlängern und deutlich zu erhöhen. Diese Verlängerung und Erhöhung hat die Europäische Region in dieser Woche gebilligt.

Die Förderung wird um 50 Prozent bei Fahrzeugen, die nach dem 4. November 2019 zugelassen wurden und bis 40.000 Euro Nettolistenpreis kosten, angehoben. Bei Fahrzeugen über 40.000 Euro Nettolistenpreis steigt sie um 25 Prozent. Das gilt für rein batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) ebenso wie für Plug-In-Hybride (PHEV). Die Industrie wird sich weiterhin zur...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof. Jörg Steinbach diskutierte gestern mit Journalisten über Defizite bei der Verkehrswende. Sehr kritisch ging er mit batterieelektrischen Fahrzeugen um.

Obwohl sich die meisten Haushalte einen Autostromtarif wünschen, bieten erst 100 Versorger ein entsprechendes Angebot, zeigt eine Umfrage von EUPD Research. Dagegen wächst die Zahl der...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen