Innovative Wasserstoffnutzung

Methanol aus dem Solarpark

East Energy will Strom aus mehreren förderfreien Freiflächen-Photovoltaikanlagen an die Apex Group liefern, die in Laage Wasserstoff erzeugt. Daraus wird Methanol hergestellt.

Die beiden Mecklenburger Unternehmen Apex Energy Teterow GmbH und East Energy Verwaltungs GmbH wollen bei der Erzeugung von grünem Wasserstoff und Biomethanol am Standort „Airpark Laage“ koopieren. Im Rahmen der Zusammenarbeit beabsichtigt East Energy, Strom aus förderfreien Solarparks an Apex zu liefern. Die Parks sollen auf ca. 300 ha gebaut werden. 


Produktion von grünem Wasserstoff und Methanol

Apex wird den Strom nutzen, um mittels eigener Elektrolysekapazitäten, die in den kommenden Jahren auf 105 MW ausgebaut werden sollen, grünen Wasserstoff zu produzieren.

Einen Teil des grünen Wasserstoffs wird East Energy von Apex beziehen, um diesen in unmittelbarer Nähe zu Biomethanol zu verarbeiten. Geplant ist es, im „Airpark Laage“ jährlich ca. 8.000 t Biomethanol zu produzieren.

Beide Unternehmen verfolgen das gemeinsame Ziel, den Standort „Airpark Laage“ zu einem Zentrum zur Produktion von grünem Wasserstoff in Mecklenburg-Vorpommern weiterzuentwickeln und die Marktreife von Biomethanol in Deutschland auch in kleinem Maßstab aufzuzeigen, die gesamte Wertschöpfungskette in der Region zu etablieren und als regionales Leuchtturmprojekt einer gelungenen Sektorenkopplung im Zusammenwirken verschiedener Veredelungen regenerativer Energien zu präsentieren.

Weitere Infos: www.east-energy.de, www.apex-group.de


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.