Nachwachsende Rohstoffe

Neue Beratung zum Rohstoff Holz

Mit einem neuen Beratungsangebot will das bayerische Netzwerk C.A.R.M.E.N. e.V. die Verwendung von Holz zum Bau, zur Dämmung bis hin zur Fasernutzung für Textilien fördern.

Zehn Jahre war das Netzwerk Forst und Holz rund um die Verwendung von Holz aktiv und seit sechs Jahren räumlich und organisatorisch beim Netzwerk C.A.R.M.E.N. e.V. in Straubing angesiedelt. Mit dem Wegfall der Finanzierungsgrundlage musste das Netzwerk nun seine Pforten schließen. Um die entstehende Lücke zu füllen und den Erfahrungsschatz aus der Netzwerkarbeit zu erhalten, vertieft C.A.R.M.E.N. daher seine Arbeit zu den Einsatzmöglichkeiten dieses Rohstoffs. In der Abteilung Stoffliche Nutzung wurde unter der Überschrift „Bioökonomische Impulse mit Holz“ eine neue Stelle geschaffen. Ziel ist es, die positiven Effekte von Holz transparent zu machen und so ökologische und ökonomische Projekte anzustoßen. Dadurch soll die Verwendung des Multitalents Holz – vom Holzbau über Dämmstoffe und Biocomposites bis zur Fasernutzung für Textilien – gefördert werden. Für diese Aufgabe konnte der langjährige Leiter des Netzwerks Forst und Holz Alexander Schulze gewonnen werden.

Anlaufstelle für Informationen

Das neue Informations- und Beratungsangebot von C.A.R.M.E.N. e.V. am Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe richtet sich an potenzielle Holzverwender sowie an politische Entscheidungsträger bei allen Anwendungsfragen zum Thema Holz. Zudem ist C.A.R.M.E.N. e.V. ab sofort am KoNaRo die Anlaufstelle für Unternehmen, die Partner zur Realisierung ihrer innovativen Ideen suchen. In der langjährigen Arbeit des Netzwerks Forst und Holz konnte ein Firmennetzwerk in der bayerischen Holzbranche aufgebaut werden, von dem nun auch das Angebot von C.A.R.M.E.N. profitieren soll. Die bewährten C.A.R.M.E.N.-Formate wie Vorträge, Fachgespräche, Workshops und Messebeteiligungen runden das Angebot ab.

Die Abteilung Stoffliche Nutzung, in die die neue Stelle integriert ist, bietet entscheidungsrelevante Informationen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Holznutzung, beantwortet Fragen zu Holz und dessen Verwendung, bewertet Potenziale und steht bei Aktionen, Projekten und Veranstaltungen als kompetenter Partner zur Seite.

Die Redaktion empfiehlt

Heizen mit Holz

Ohne Holz kein Klimaschutz

vor von Hinrich Neumann

Zum Tag der erneuerbaren Energien fordert der Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverband mehr Strom und Wärme aus Holz. Der Brennstoff werde politisch zu wenig beachtet.

Premium

Nur wenn Bioökonomie den europäischen Bauern Gewinn einfährt, kann es als Zukunftskonzept in der EU erfolgreich werden. EU-Agrarminister ziehen in Bukarest an einem Strang.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen