Aus der Wirtschaft

Weiterbetrieb

Neue Dienstleistung: Leasing von Ersatzteilen für Ü20-Windräder

Die Firma HG Windreserve bietet für ältere Windenergieanlagen Ersatzteil-Lieferung, Verkauf eines Komponententausches oder Leasing von Großkomponenten an.

Der Spezialist für Windenergie-Ersatzteile, HG Windreserve, bietet jetzt eine neue Dienstleistung an. Betreiber von Altanlagen können ein großes Ersatzteil wie Getriebe, Lager, Hauptwellen und Generatoren künftig leasen, anstatt sie kaufen zu müssen. Die monatliche Leasingrate sei oft günstiger als eine Kreditzahlung. Zu der Dienstleistung gehört auch der Tausch der Komponente mit allen Dienstleistungen wie Beschaffung des Ersatzteils, Kraneinsatz, Aus- und Einbau, Gewährleistung usw. HG Windreserve bietet zudem auch an, Komponenten aus verkauften Projekten weiter zu verkaufen.

Da HG Windreserve den Komponentenwechsel nicht an allen WEA-Typen selbst vornimmt, arbeitet das Unternehmen im Bedarfsfall mit namhaften deutschen Wartungsfirmen zusammen, die sich auf die jeweiligen WEA und Typen spezialisiert haben. In diesen Fall zieht die Firma das Wartungsunternehmen hinzu, welche die jeweilige Anlage betreut. Leasing und Verkauf von grund-überholten oder gebrauchten Windenergie-Großkomponenten bietet die Firma zur Zeit für Siemens/AN Bonus 1.3, GE 1.5 und Vestas/NEG Micon NM1500c/64.

Zudem vermarktet HG Windreserve erzeugtem Windkraftstrom über die erworbene Unternehmensbeteiligung bei der Regiogröön GmbH & Co. KG weiter. Weitere Informationen unter www.windreserve.de

Die Redaktion empfiehlt

In Deutschland haben die ersten Anlagenparks langfristige Stromabnahmeverträge mit der Industrie abgeschlossen – ein spannendes Modell, das aber nicht ohne Risiko ist.

Auf die Instandhaltung von alten Enercon-Anlagen, die nach 20 Jahren nicht mehr EEG-gefördert sind, hat sich die Firma VSB Technik spezialisiert. Sie bietet ein günstiges Konzept zum Weiterbetrieb...

Ein Fachgespräch des C.A.R.M.E.N. e.V. informierte kürzlich in Schweinfurt zum Thema Windenergie nach 20 Jahren EEG.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen