Biogas

Neue Ideen für die Aufbereitung, Düngung und Vermarktung von Gärrest

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe lädt am 15. September 2020 zur 4. Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen“ ein, die online stattfindet.

Neue Erkenntnisse zur Aufbereitung und Nutzung von Gärresten im Einklang mit den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie neue Forschungsansätze sind Thema der 4. Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen“. Veranstalter ist die die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR). Die Tagung findet am 15. September 2020 erstmals online statt. Das Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt die Veranstaltung als wissenschaftlicher Partner.

Neue rechtliche Rahmenbedingungen

Um den steigenden Anforderungen an die Gärrestverwertung gerecht zu werden, die sich u. a. aus der Nitratrichtlinie, der Düngeverordnung sowie dem Klimaschutzplan ergeben, wächst der Bedarf an neuen Lösungen für Aufbereitung, Handling und bedarfsgerechte Ausbringung von Wirtschaftsdüngern und Gärprodukten. Längere Sperrfristen für die Ausbringung, die Begrenzung der Stickstoffgaben, die Reduzierung der Ammoniak- und Lachgasemissionen sowie daraus resultierend die notwendige Erweiterung der Lagerkapazitäten und die Abdeckung von Gärrestelagern gehören zu den wesentlichen Herausforderungen, denen sich Landwirte künftig stellen müssen. Die 4. Fachtagung „Pflanzenbauliche Verwertung von Gärrückständen aus Biogasanlagen“ zeigt neue Erkenntnisse zur Aufbereitung und Nutzung von Gärresten im Einklang mit den rechtlichen Rahmenbedingungen auf.

Aus dem Programm

Folgende Vortragsthemen sind vorgesehen:

  • Aktuelle Fragestellungen zur Düngeverordnung, Ackerbaustrategie und dem Aktionsprogramm Insektenschutz
  • Ackerbau: Anpassungsstrategien an die neue Düngeverordnung
  • Gewässerschutz mit nachwachsenden Rohstoffen – Lösungen für die PraxisBewertung der Humus- und Nährstoffwirkung von organischen Reststoffen
  • Speed Pitch – Neue Projekte aus dem Aufruf „Nachhaltige Aufbereitung und Verwertung von Gärrückständen“
  • Übersicht zur Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zum Themenbereich Gärreste im Rahmen des Förderprogramms Nachwachsende Rohstoffe
  • Verringerung der Lachgas-Emissionen bei der Verwertung von Gärrückständen durch den Einsatz von lachgasreduzierenden BakterienVerfahren für eine Nährstoffverschiebung in Wirtschaftsdüngern für eine effizientere Ausbringung
  • Regionale Nährstoff-Rückgewinnung aus Gärresten und Gülle mittels thermochemischer Konversion und Kristallisation an Calcium-Silicat-Hydrat-Phasen-RegioGquadrat
  • Verminderung der Klimawirkung und Erhöhung von Bodenfruchtbarkeit und Ertrag beim Anbau von Rohstoffpflanzen durch partielle Krumenvertiefung
  • Neue Absatzmärkte für Gärprodukte durch Aufbauagglomeration mit Sekundärrohstoffen
  • Verbundprojekt: Angesäuerte Wirtschaftsdünger in Biogasanlagen und in der Gärrestdüngun
  • Technologische Zukunftsstrategien zur Verwertung von flüssigen Wirtschaftsdüngern
  • Vakuum-Entgasung zur Ammonium-Abreicherung von Gärrückständen
  • Vom Gärrest zum Wertstoff – Alternativen und neue Vermarktungswege durch Pyrolyse

Das komplette Programm sowie weitere Informationen zur Tagung und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungswebsite https://veranstaltungen.fnr.de/gaerrestetagung-2020


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Gülleaufbereitung

Humus aus Gülle und Gärrest

vor von Hinrich Neumann

Eine neue Humusanlage soll flüssige Reststoffe aus Landwirtschaft und Biogasanlagen aufbereiten. Das erste System in Deutschland ist in der Genehmigungsphase.

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium hat sich gerade noch rechtzeitig für eine praktikable Lösung bei Gärrestlagerung ausgesprochen.

Wirtschaftsdünger können mit der richtigen Aufbereitung Mineraldünger und Energiepflanzen für Biogasanlagen ersetzen. Mit dem richtigen Verfahren profitieren Abgeber und Aufnehmer.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen