Solarspeicher

Neue Marktübersicht Batteriespeicher mit 410 Systemen

Seit 2014 publiziert C.A.R.M.E.N. e.V. die Marktübersicht Batteriespeicher. Die Übersicht wird jährlich aktualisiert und dient als wichtige Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Batteriespeicher bleiben auf dem Vormarsch: Jede zweite Photovoltaikanlage wird mittlerweile zusammen mit einem Batterieheimspeichersystem installiert. So sind deutschlandweit bereits etwa 300.000 Speichersysteme in Betrieb. Gründe für die wachsende Beliebtheit von Heimspeichern stellen unter anderem die Absicherung gegen steigende Strompreise sowie die Notstromfähigkeit und die Möglichkeit der Eigenverbrauchssteigerung dar. Darüber hinaus möchten viele Speicherbetreiber einen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten.

Wichtige Orientierungshilfe

Seit 2014 publiziert C.A.R.M.E.N. e.V. die Marktübersicht Batteriespeicher. Seither zeigt sie jährlich grundlegende Eigenschaften und Kennzahlen der am Markt verfügbaren Systeme und dient damit als transparente Orientierungshilfe für Verbraucher.

Die Marktübersicht wird jährlich aktualisiert. Neben Angaben zur Effizienz, Technologie und Garantie der Systeme wurden auch Informationen zur restlichen Nutzkapazität nach 15 Jahren, der zulässigen Umgebungstemperatur und die Art des Batteriezellen-Balancings abgefragt.

Die aktuelle Publikation enthält über 410 Systeme von 29 Anbietern und ist kostenlos unter folgendem Link abrufbar: https://www.carmen-ev.de/service/marktueberblick/marktuebersicht-batteriespeicher/. Mit jährlich über 20.000 Aufrufen dient die Marktübersicht Batteriespeicher Interessierten als transparente und aktuelle Informationsquelle. Hersteller, welche noch nicht in der Veröffentlichung gelistet sind, können sich per E-Mail an speicher@carmen-ev.de wenden.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Speicher können mittlerweile intelligent auf Stromüberschüsse reagieren oder Regelenergie bereitstellen. Das zeigt eine Auswertung des C.A.R.M.E.N. e.V.

Marktübersicht Speichersysteme

Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen werden günstiger

vor von Hinrich Neumann

Eine Auswertung des C.A.R.M.E.N. e.V. zeigt: Heute gibt es Batteriespeichersysteme für Industrie und Gewerbe für unter 800 €/kWh. Den Markt dominieren dabei Li-Ionen-Modelle.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen