Heizen mit Holz

Neue Marktübersicht Pelletheizungen

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe hat aktuelle Details zu mehr als 400 Pelletheizkesselmodellen von 34 Herstellern aufgelistet.

Bereits in der 8. Auflage ist jetzt die Marktübersicht Pelletheizungen der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) erschienen. Darin finden Sie über 100 luft- oder wassergeführte Pelletöfen sowie mehr als 400 Pelletheizkesselmodelle von 34 Herstellern.

Die Neuauflage beinhaltet Informationen über Pelletkessel und Pelletöfen für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie für die Wärmeversorgung in Kommunen und Gewerbe. Die Ofen- und Kesselmodelle werden in Übersichtslisten und Typenblättern detailliert vorgestellt. Zusätzlich beinhaltet die Broschüre umfangreiche Informationen zu Bauarten und Anlagentechnik von Pelletheizungen, Planungshinweise und Angaben zu aktuellen Emissionsanforderungen aus der Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV). Umfangreiche Adresshinweise und Informationen zur Bundesförderung runden die Marktübersicht ab. Die Daten für mittlere und große Pelletheizungen bzw. -heizwerke mit mehr als 200 Kilowatt Leistung können in der zugehörigen Bioenergiedatenbank der FNR recherchiert werden.

Idealer Ersatz für Ölheizungen

Pelletheizungen und der Brennstoff Holzpellets sind laut FNR besonders komfortabel:

  • Holzpellets haben als kompakte, genormte und qualitätsgesicherte Holzbrennstoffe einen vergleichsweise geringen Lagerraumbedarf.
  • Sie sind hinsichtlich Brennstoffzuführung voll automatisierbar. Damit lassen sich Holzpellets und Pelletheizungen auch im dichtbebauten städtischen Raum bestens nutzen.
  • Pelletheizungen bieten sich vor allem für den Ersatz von Ölheizungen an. Aus dem Marktanreizprogramm wird dies mit 10 % Extrabonus und einem Zuschuss von insgesamt 45 % der Kosten für eine Pelletheizung und deren Installation und Inbetriebnahme gefördert.

Die Marktübersicht können Sie kostenlos unter www.fnr.de herunterladen.

Aktueller Vortrag zum Thema

Das LandSchafftEnergie-Team bietet am 20. Oktober von 14 bis 15 Uhr einen Online-Vortrag zur „Wärmegewinnung aus Biomasse“ an. Interessierte können sich über wichtige Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz informieren. Fabian Nebel, Experte für Biogene Festbrennstoffe bei LandSchafftEnergie erläutert unter anderem die Feuerungstechniken von Scheitholz-, Hackschnitzel- und Pelletfeuerungen. Er geht dabei ausführlich auf die Wirtschaftlichkeit, die aktuelle BAFA-Förderung und die geltenden Emissionsgrenzwerte ein.

Nach dem Vortrag sowie währenddessen können Fragen über die Chat-Funktion an den Referenten gestellt werden. Zugangsvoraussetzungen sind eine vorherige Anmeldung sowie ein PC mit stabiler Internetverbindung. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage von LandSchafftEnergie unter: https://www.landschafftenergie.bayern/veranstaltungen/waermegewinnung-aus-biomasse/

Die Redaktion empfiehlt

Mit 1,3 Mio. t haben deutsche Pelletwerke im ersten Halbjahr 2019 so viele der klimafreundlichen Presslinge hergestellt wie noch nie zuvor in sechs Monaten.

Mit der Zumischung des Minerals Kaolinit bei der Herstellung von Holzpellets verringern sich die Feinstaubemissionen bei der späteren Verbrennung um knapp 50 Prozent, zeigt ein neues...

Wärmemarkt

Bessere Förderung von Holzheizungen

vor von Hinrich Neumann

Das Marktanreizprogramm 2020 für erneuerbare Energien im Wärmemarkt gewährt eine bessere Förderung für Biomasseanlagen und eine Prämie beim Austausch von Ölheizungen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen