Windenergie

Neuer Rekord bei der Windenergie im März

Mit mehr als 16 TWh machte die Windenergie im März über 35 Prozent der Nettostromerzeugung in Deutschland aus.

Über ein Jahr hatte der Einspeiserekord aus dem Dezember 2017 Bestand, doch im März 2019 hat die Windenergie in Deutschland eine neue Bestmarke erreicht: Mit mehr als 16 Terawattstunden (TWh) grünem Strom aus Wind machte die Windenergie im März über 35 Prozent der Nettostromerzeugung in Deutschland aus.

Erneuerbarer Strom erreichte 55 %

Getrieben von dem guten Ergebnis der Windenergie stieg auch der Erneuerbaren-Anteil in diesem Zeitraum theoretisch auf 55 Prozent. Die Windenergie alleine hat damit im laufenden Monat bereits 10 Millionen Tonnen CO2 eingespart. „Im März wurde in Deutschland mehr Strom aus Windenergie erzeugt als aus den konventionellen Energieträgern Braunkohle und Gas zusammen. Dies unterstreicht eindrücklich, dass die Windenergie zur Säule des neuen Energiesystems heranwächst und dieses langfristig tragen kann“, kommentierte Hermann Albers, Präsident Bundesverband Windenergie.

In Zahlen stellt sich die Erzeugung im März folgendermaßen dar:

  • Windenergie: 16,09 TWh
  • Braunkohle: 7,47 TWh
  • Kernkraft: 6,12 TWh
  • Biomasse: 3,56 TWh
  • Steinkohle: 3,32 TWh
  • Gas: 3,07 TWh
  • Solarenergie: 2,92 TWh
  • Wasserkraft: 2,06 TWh

„Äußerst positiv hervorzuheben ist auch, dass sich der Erneuerbaren-Anteil von über 55 Prozent durch die Netzbetreiber problemlos in das System integrieren ließ. Der vom Bundeswirtschaftsminister gesetzte Fokus auf die bessere Nutzung der Bestandsnetze wird hier weitere Möglichkeiten eröffnen, um preiswerten Windstrom zu den Verbrauchern zu bringen“, so Hermann Albers.

Die Redaktion empfiehlt

Ein Brutto-Zubau der Windenergie an Land von 2.402 Megawatt (MW) bzw. 743 Anlagen im Gesamtjahr 2018 liegt unter den ohnehin niedrigen Erwartungen. Auch die Perspektive für die Jahre 2019 - 2020...

Die bundesweite Initiative „Windretter“ setzt sich dafür ein, dass Speichertechnologien im EEG und dem Energiewirtschaftsgesetz als gleichberechtigte Bestandteile eines klimafreundlichen...

Kleinwindkraft

Neue Kleinwindanlage eingeweiht

vor von Hinrich Neumann

Die Anlage von E.ON und b.ventus auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ist ein Prototyp mit 250 kW, von dem beide Firmen bis Ende 2020 49 Anlagen errichten wollen – auch im windarmen...


Diskussionen zum Artikel

von Jörg Meyer

Und der börsenpreis

Lag im März unter 3 Cent je kw , das ist irre.....

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen