Kleinwindkraft

Planung eines Kleinwindrades, Teil 4: Die Baugenehmigung

Kleinwindkraftexperte Patrick Jüttemann hat kürzlich in unserem Webinar Tipps zur Planung einer Anlage gegeben. Im letzten Teil unserer Serie geht es um den Gang zur Behörde.

Gelten für Kleinwindräder besondere Bestimmungen?

Bauten in der Landwirtschaft und im Gartenbau sind nach dem Baugesetzbuch im Außenbereich privilegiert. Das gilt auch für ein Kleinwindrad. Bedingung dafür ist zwar, dass der Betrieb mehr als die Hälfte des Stroms selbst verbrauchen muss. Allerdings ist das bei der Kleinwindkraft aufgrund der fehlenden Einspeisevergütung ohnehin üblich.

Die wichtigste Gesetzesgrundlage für Kleinwindräder ist die jeweilige Landesbauordnung in den Bundesländern. Dazu kommt die unterschiedliche Genehmigungspraxis in den Behörden. Jüttemann rät zu einer Bauvoranfrage: „In der Regel hat man dann nach etwa drei Monaten eine Antwort, damit man weiß, was die Behörde an Anforderung hat.“ Hilfreich ist eine professionelle Begleitung durch den Hersteller, der sich um wichtige Dokumente wie Gutachten, Statik, Zertifizierung, Schallkurve usw. kümmern, aber auch den gesamten Dialog mit dem Bauamt übernehmen kann.

Wie groß darf ein Kleinwindrad maximal sein?

Bei der...

Die Redaktion empfiehlt

Kleinwindkraftexperte Patrick Jüttemann hat kürzlich in unserem Webinar Tipps zur Planung einer Anlage gegeben. Im ersten Teil unserer Serie geht es um den richtigen Standort.

Kleinwindkraftexperte Patrick Jüttemann hat kürzlich in unserem Webinar Tipps zur Planung einer Anlage gegeben. Im zweiten Teil unserer Serie geht es um die Rentabilität.

Kleinwindkraftexperte Patrick Jüttemann hat in unserem Webinar Tipps zur Planung einer Anlage gegeben. Im dritten Teil unserer Serie geht es um die Wahl der Anlagentechnik.