Rund 1 GW neue Windleistung im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres 2018 wurden 319 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.042 MW in Betrieb genommen. Ein Drittel davon steht in Niedersachsen.

Der Zubau von neuen Windenergieanlagen bleibt im ersten Quartal 2018 auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahreszeitraum. In den ersten drei Monaten wurden 319 neue Anlagen an Land mit einer Gesamtleistung von 1.042 MW im Anlagenregister erfasst, zeigt eine Analyse der Fachagentur Windenergie an Land. Im ersten Quartal 2018 waren es 1.110 MW.

Niedersachsen führt Länderranking weiter an

Weitere Ergebnisse der Analyse:

  • Den Bundesländervergleich führt im ersten Quartal mit großem Abstand Niedersachsen an, wo 310 MW ans Netz gingen. An zweiter Stelle folgt Nordrhein-Westfalen mit 187 MW neuer Anlagenleistung. Auf dem dritter Rang steht Brandenburg mit 152 MW Leistung, die dort zwischen Januar und März 2018 in Betrieb genommen wurde.
  • Die durchschnittliche Realisierungsdauer (ab Genehmigung) der Neuanlagen lag im ersten Quartal mit rund 16 Monaten deutlich höher als in den Vorjahren, in denen die Realisierungsdauer im Mittel rund 11 Monate betrug.
  • Die Repoweringquote lag im ersten Quartal bundesweit bei 16 Prozent.
  • Der im Frühjahr 2018 am häufigsten realisierte Anlagentyp stammte von Enercon. Der Typ E-115 wurde in dieser Zeit 77 Mal in Betrieb genommen; gefolgt von Vestas V126 mit 61 Neuanlagen und Nordex N131 mit 25 Inbetriebnahmen zwischen Januar und März.
  • Ende April erfassten die Registerdaten 1.400 genehmige Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 4.327 MW. 131 dieser noch nicht umgesetzten Genehmigungen (455 MW) wurden in den ersten vier Monaten des Jahres 2018 erteilt. Nach wie vor liegt der Umfang der monatlich genehmigten Windenergieanlagen weit unterhalb dessen was in den Jahren 2014 bis 2016 pro Monat an Genehmigungen erteilt wurde.
  • Innerhalb des Netzausbaugebiets sind im ersten Quartal 102 Anlagen mit 349 MW Windenergieleistung in Betrieb gegangen, davon fast 30 Prozent im Rahmen eines Repowering. Zudem waren Ende April 1.210 MW genehmigte Windenergieleistung in diesem Gebiet registriert. Davon können bis zu 730 MW noch in diesem Jahr realisiert werden, ohne den Zubaubeschränkungen im Ausschreibungsregime zu unterliegen.
  • In den ersten Monaten 2018 wurden lediglich 54 MW Windenergieleistung innerhalb des Netzausbaugebiets genehmigt.

Claas präsentiert völlig neu entwickelte Lexion-Mähdrescher

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen