Windenergie

Schwächster Wind-Zubau seit 19 Jahren Premium

Nur 41 Windenergieanlagen mit 134 MW Leistung sind zwischen Januar und März bundesweit in Betrieb gegangen, zeigt eine Auswertung der Fachagentur Windenergie an Land. Die Agentur weiß auch, wer und warum die größten Verlierer dabei sind.

Das 1. Quartal 2019 dürfte das mit Abstand ausbauschwächste erste Quartal für die Windenergie in diesem Jahrtausend sein. Dies lässt sich aus der aktuellen Datenlage im Marktstammdatenregister schlussfolgern, welche die Fachagentur Windenergie an Land ausgewertet hat. Danach sind nur 41 Windenergieanlagen mit 134 MW Leistung zwischen Januar und März bundesweit in Betrieb gegangen.

Die meisten Anlagen gab es demnach in Rheinland-Pfalz (13), gefolgt von Niedersachsen (9), Mecklenburg-Vorpommern (6), Brandenburg (5), Nordrhein-Westfalen (3), Schleswig-Holstein (3) und Sachsen-Anhalt (2). In allen anderen Bundesländern ist kein einziges Windrad errichtet worden. Damit ist vor allem der Süden der größte Verlierer.

Der Rückgang hat seine Ursache im Jahr 2017

Dieser Zubau liegt fast 90 Prozent unter dem Niveau des jeweils ersten Quartals der vergangenen drei Jahre. Der drastische Einbruch ist der vorläufige Tiefpunkt einer bereits seit einem Jahr stark rückläufigen ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Energie / News

Windenergie-Zubau bricht stark ein

vor von Hinrich Neumann

Ein Brutto-Zubau der Windenergie an Land von 2.402 Megawatt (MW) bzw. 743 Anlagen im Gesamtjahr 2018 liegt unter den ohnehin niedrigen Erwartungen. Auch die Perspektive für die Jahre 2019 - 2020 ...

Nordrhein-Westfalen und Brandenburg haben zwei Bundesratsinitiativen gestartet, die dem Ausbau der Windenergie massiv schaden würden. Die Branche läuft dagegen Sturm.

Mit mehr als 16 TWh machte die Windenergie im März über 35 Prozent der Nettostromerzeugung in Deutschland aus.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Hinrich Neumann

Redakteur Energie

Schreiben Sie Hinrich Neumann eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Solar toppt Wind

vor von Hinrich Neumann

Windboom im ersten Quartal

vor von Hinrich Neumann

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Bothe

Windkraft...

Toll,das bei dieser unsäglichen Windkrafttechnologie es einen Stillstand gibt und scheinbar die BI Wirkung zeigen sowie ungeklärte technologische Probleme wie Entsorgung der Windflügel (1200to/a ab 2020),Infraschall,Schreddern von Vögeln,Verschandelung der Landwschaft etc.).Ich erwähnte schon mehrfach,das es genug ander Möglichkeiten zukunftsträchtiger Energiegewinnung gibt und das konventionell und erneuerbar. Andere Länder machen das uns vor.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen