Maisstroh

So rechnet sich Körnermaisstroh in der Biogasanlage

Das Biogas Forum Bayern hat eine Fachinformation zu Maisstroh als Biogassubstrat veröffentlicht. Diese können Sie kostenlos herunterladen.

Silomais wurde in den letzten zwanzig Jahren zur beliebtesten Fruchtart für die Biogaserzeugung. Der intensive Maisanbau in biogasstarken Regionen hatte aber auch negative Auswirkungen. Eine ausgewogene Kombination aus Nahrungsmittel- und Bioenergieproduktion bietet eine langfristige Perspektive für die Landwirtschaft. Dabei steht die energetische Verwertung von tierischen Exkrementen (Gülle, Mist), Lebensmittelabfällen oder pflanzlichen Reststoffen im Fokus. Zu letzteren zählen u.a. Erntereste von verschiedenen Hackfrüchten, sowie verschiedenen Stroharten oder auch Körnermaisstroh. Wegen der hohen erzielbaren Methanausbeute eignet sich Körnermaisstroh gut als Substrat für die Biogaserzeugung. Eine neue Fachinformation des Biogas Forum Bayern gibt u.a. Informationen zu Ernteverfahren, Silierung, Vergärbarkeit und Ökonomie von Körnermaisstroh.

Weitere Informationen zu dem interessanten Substrat erhalten Sie auch im Beitrag „Mehr Gas aus dem Maisstroh“ im aktuellen Energiemagazin von top agrar.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.