Maisstroh

So rechnet sich Körnermaisstroh in der Biogasanlage

Das Biogas Forum Bayern hat eine Fachinformation zu Maisstroh als Biogassubstrat veröffentlicht. Diese können Sie kostenlos herunterladen.

Silomais wurde in den letzten zwanzig Jahren zur beliebtesten Fruchtart für die Biogaserzeugung. Der intensive Maisanbau in biogasstarken Regionen hatte aber auch negative Auswirkungen. Eine ausgewogene Kombination aus Nahrungsmittel- und Bioenergieproduktion bietet eine langfristige Perspektive für die Landwirtschaft. Dabei steht die energetische Verwertung von tierischen Exkrementen (Gülle, Mist), Lebensmittelabfällen oder pflanzlichen Reststoffen im Fokus. Zu letzteren zählen u.a. Erntereste von verschiedenen Hackfrüchten, sowie verschiedenen Stroharten oder auch Körnermaisstroh. Wegen der hohen erzielbaren Methanausbeute eignet sich Körnermaisstroh gut als Substrat für die Biogaserzeugung. Eine neue Fachinformation des Biogas Forum Bayern gibt u.a. Informationen zu Ernteverfahren, Silierung, Vergärbarkeit und Ökonomie von Körnermaisstroh.

Weitere Informationen zu dem interessanten Substrat erhalten Sie auch im Beitrag „Mehr Gas aus dem Maisstroh“ im aktuellen Energiemagazin von top agrar.

Die Redaktion empfiehlt

Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft hat den Einsatz von Körnermaisstroh in Biogasanlagen untersucht. Wir fassen zusammen, was Sie bei Bergung, Silierung und Vergärung beachten sollten.

Auf einer Tagung zum Thema Körnermaisstroh am 14. März in Grub (Bayern) berichteten Wissenschaftler und Praktiker über neue Erfahrungen mit Maisstroh als Biogassubstrat.

Auf einer Tagung der LfL in Grub bei München berichtete Landwirt Friedrich Schwarz aus Österreich über Ergebnisse nach vier Jahren Maisstroh-Ernte zur Vergärung in der Biogasanlage.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen