EEG-Umlage abschaffen?

SPD fordert Solar-Pflicht für private und gewerbliche Dächer Plus

Matthias Miersch von der SPD ist für die vollständige Abschaffung der EEG-Umlage. Zudem sollten auf alle verfügbaren/tragbaren Dächer verpflichtend Solaranlagen montiert werden.

SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch hat ein umfassendes Konzept zur Förderung erneuerbarer Energien und zur Reform der umstrittenen Ökostrom-Umlage vorgelegt. Wie aus dem Papier hervorgeht, das der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) vorliegt, sollen unter anderem geeignete Dächer privater Neubauten verpflichtend mit Solaranlagen versehen werden.

"Mindestens alle geeigneten Dächer öffentlicher Gebäude und privater Neubauten müssen für Erneuerbare genutzt werden", heißt es in dem Papier. Zudem spricht sich Miersch für eine vollständige Abschaffung der sogenannten EEG-Umlage aus und nennt alternative Finanzierungswege. So fordert er in dem Konzept, "die gerechte Finanzierung der Förderung der Erneuerbaren durch eine umfassende Reform des Abgaben- und...



Diskussionen zum Artikel

von Josef Doll

Wenn das Die SPD fordert

darf Sie dem Gesetzentwurf erst zustimmen wenn es diesen Hohen Zielen gerecht wird. Sprich das alte EEG muss ja irgenwie bezahlt werden. Und das kostet 25 Mrd jährlich. Noch ist die SPD in der Regierung und die ist kein Wunschkonzert . Auch wenn ich dem Ziel voll zustimme.

von Thomas u. Helmut Gahse GbR

Die "alten", dem EEG entwachsenen Anlagen

werden wegen übertriebenen, bürokratischen Hemnissen außer Betrieb genommen und neue Anlagen sollen durch Zwang den Bürgern aufgedrückt werden. Welch ein Schwachsinn!!!

von Josef Laubheimer

Dem kann ich nur zustimmen absoluter Schwachsinn

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen