Tedom will Schnell-Standorte in Deutschland erhalten

Nach dem Einstieg des tschechischen BHKW-Herstellers Tedom bei der Schnell Motoren AG gab das Unternehmen bekannt, dass die Firmenstandorte in Amtzell und Rodewald erhalten bleiben.

Der weltweit agierende Hersteller von Blockheizkraftwerken (BHKW), Tedom, will die beiden Firmenstandorte der Schnell Motoren AG in Amtzell und Rodewald erhalten. Wie gestern bekannt wurde, hat Tedom Schnell übernommen. Der deutsche Hersteller von Zündstrahl- und Gas-BHKW hatte im Juli 2016 Insolvenz angemeldet.

Heute gab Schnell bekannt, dass die Marke „Schnell“ aktiv bleibt. Gleichzeitig könne Schnell aufgrund des Zusammenschlusses mit Tedom national sowie international wachsen, mit erweitertem Produktportfolio neue Märkte erschließen und das Serviceangebot weiter ausbauen. Schnell Motoren hat nach eigenen Angaben in über 20 Jahren über 3.500 BHKW für Erd-, Bio- und Klärgas installiert.

Nach Aussage der Tedom-Unternehmensgruppe ergänze Schnell das Produktportfolio des tschechischen Herstellers hervorragend und sei ein wichtiger Baustein in der Europa-Strategie für Biogas- und Erdgas-Blockheizkraftwerke

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.