EnergyDecentral

Wärmepufferspeicher für flexible Biogasanlagen

Mit einem 800 m3-Pufferspeicher können Biogasanlagen die Wärmeproduktion am Wochenende reduzieren, zeigt ein Erfahrungsbericht des Herstellers Lipp.

Flexible Biogasanlagen produzieren Strom meistens zu den Zeiten, an denen er besonders gefragt und damit teuer ist. Damit die Wärmeversorgung unabhängig von der Stromproduktion wird, ist ein Pufferspeicher nötig. Der Biogasanlagenhersteller Lipp hat dafür einen neuen Speicher mit 800 m³ entwickelt. Er hat 8 m Durchmesser und eine Füllhöhe von 14 m. Der Behälter aus Schwarzstahl ist durchgehend beidseitig verschweißt nach dem automatisierten Lipp-Schweißverfahren. Die Wandstärke des Behälters variiert, um möglichst ressourcenschonend und ökonomisch zu bauen.

Ein Speicher dieser Art ist bei der Bioenergie & Service Abele GbR aus Tannhausen im Betrieb. Die GbR hat die Stromerzeugung immer mehr dem steigenden Bedarf angepasst. Deswegen wurden die Blockheizkraftwerke erweitert und das Gärrestlager mit einem Foliendach ausgestattet, um das Volumen für die Gasspeicherung zu erhöhen. Dank des Pufferspeichers mit 800 m³ versorgt die flexible Biogasanlage die Nachbarn und zehn Gewerbebetriebe mit Wärme, unter anderem eine lokale Erlebnis-Gärtnerei und den Anlagenhersteller Lipp. Weitere Infos: www.lipp-system.de

Die Messe „EnergyDecentral“ findet vom 9. bis 12. Februar digital statt. Weitere Informationen und Neuheiten finden Sie auf www.energy-decentral.com

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.