Leseranfrage

Wo gibt es neue Forschungsergebnisse zur Gülle- und Gärrestaufbereitung? Premium

Wir geben einen Überblick über aktuelle Projekte und Versuchsergebnisse, bei denen die Separation sowie die Produktion von Dünger im Fokus stehen.

Frage:

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner weist beim Thema Dünge-Verordnung immer wieder darauf hin, dass Landwirte in die Gülleaufbereitung investieren sollten. Ich würde gern wissen, inwieweit beim Bundeslandwirtschaftsministerium Projekte zur Gülleaufbereitung angestoßen wurden und ob es dazu aktuelle Versuchsergebnisse gibt.

Antwort:

Die meisten Projekte zur Gülle- und Gärrestaufbereitung gibt es aktuell in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Hierzu liegen aktuell folgende Projektberichte bzw. -ergebnisse vor:

  1. Projekt Grüne Kaskade: http://gr-kaskade.eu/home-deutsch.html
  2. Dünger nach Maß (Mest op Maat): Bei diesem Projekt ging es konkret um die Gülle- und Gärrestaufbereitung und die Erzeugung eines handelsfähigen Düngers (http://mestopmaat.eu)
  3. Projekt GÄRWERT: https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=22401913

Das...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Auf der Veranstaltung „Wertstoffgewinnung aus Gülle und Gärresten“ am 21. und 22.02.18 informieren Experten darüber, welche Rolle Biogasanlagen als Systemdienstleister für die Landwirtschaft...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Bothe

Dekanter

Hatte das bereits an anderer Stelle kommentiert.In der DDR wurde Schweinegülle dekantiert, verfüttert (Bullenmast) und in speziellen Dungstoffbetrieben kompostiert und an die Pflanzenproduktion verkauft. Das waren teilweise gewaltige Mengen aufgrund der vielen Großbetriebe mit intensiver Schweineproduktion.Hat aber funktioniert.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen