Feldtag zu Innovationen im Kartoffelbau

Sensorik, Tropfbewässerung und Spezialdünger sehen Sie am 16. Juli auf dem Kartoffelfeldtag 4.0. Vier Unternehmen laden dazu ein, nach Lindwedel in Niedersachsen.

Veranstaltungsdatum: 16.07.2019

Gerade nach dem Dürrejahr 2018 machen sich viele Landwirte Gedanken, wie sie ihren Betrieb anpassen können. „Wasser sparen“ ist auch in diesem Jahr wieder angesagt. Dafür gibt es auch im Kartoffelbau immer mehr Innovationen. Wie sich z.B. Sensorik, Tropfbewässerung und Spezialdünger praktisch einsetzen lassen, sehen Sie am 16. Juli. Zu dem Kartoffelfeldtag 4.0 laden vier Unternehmen nach Lindwedel, bei Schwarmstedt in Niedersachsen, ein.

Mit dabei sind

  • das System Deep-Field-Connect zur Erkennung von Risikosituationen für Phytophtera-Infektionen von Bosch,
  • das Düngerkonzept mit einem langsam wirkenden Stickstoffdünger dem Spezialdüngerhersteller ICL Specialty Fertilizers und
  • das Tropfbewässerungssystem inclusive der Steuerung per App von Netafim.

Vor Ort können Sie die Tropfbewässerung auf der gleichen Parzelle mit der Überkopfbewässerung vergleichen. Die Agrarvis begleitet den Feldtag offiziell.

Alles auf einen Blick

Was: Kartoffelfeldtag 4.0

Wann: 16. Juli 2019, 09.00 bis 13.00 Uhr

Wo: Versuchsfeld in Lust, 29690 Lindwedel, nah bei der A7, Abfahrt Schwarmstedt (Zufahrt von der Hoper Straße). Das Feld wird ausgeschildert sein.