BDM-Protest anlässlich der Agrarministerkonferenz

Zum Abspielen des Videos wird Flash benötigt.
Eine aktuelle Version können Sie kostenlos unter get.adobe.com/de/flashplayer/ herunterladen.

Zum Auftakt der Agrarministerkonferenz, die vom 27. bis 29. September in Lüneburg stattfindet, forderten die Milchviehhalter des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter die Agrarminister auf, das EU-Sicherheitsnetz für den Milchmarkt um Kriseninstrumente auszubauen, mit denen im Krisenfall Milchübermengen eingedämmt statt eingelagert werden können. Mit der Verknüpfung des 2. EU-Hilfspakets mit Mengendisziplin habe man bereits einen wegweisenden Schritt in die richtige Richtung gemacht, so der BDM. Das gelte es jetzt weiter auszubauen und zu optimieren.

BDM-Protest

BDM-Protest

BDM-Protest

Der in der Intervention lagernde Milchpulverberg von rund 360.000 Tonnen ist laut BDM ein deutliches Zeichen eines bisher völlig unzureichenden Sicherheitsnetzes und der nicht sachgerechten Handhabung der bestehenden Kriseninstrumente. Er wirke wie eine Milchpreisbremse für die Milchviehhalter. Während sich in den letzten Monaten die Fettpreise aufgrund einer knappen Versorgungslage positiv entwickelt haben, lägen die Preise für Milchpulver aufgrund der drückenden Pulverberge zum Teil sogar schon wieder unter Interventionsniveau, so der Verband weiter. Das verhindere, dass sich die Milcherzeugerpreise so deutlich erholen können, wie dies nötig wäre, damit die Milchviehhalter ihre aufgehäuften Verluste ausgleichen und die in der Krise aufgenommenen Liquiditätsdarlehen zurückzahlen können.
 
Der BDM fordert, dass der bestehende Milchpulverberg marktunschädlich abgebaut wird. Ihre Erwartungen an die Agrarministerkonferenz untermauerten die Milchviehhalter mit einer weiteren Milchpulversprüh-Aktion auf einem Betrieb bei Lüneburg unter dem Motto „Marktverantwortung statt Pulver-Irrsinn“, die im Rahmen der Milch(ver-)pulver-Tour“ auch bereits in Bad Kissingen und Abensberg (Bayern), Fulda (Hessen), Bonn (NRW), in Nienborstel (Schleswig-Holstein) und in Ulm (Baden-Württemberg) stattgefunden haben.

Neue Videos

Leserkommentare Kommentieren

  1. von Gerd Uken · 1.
    Die Kühe machen sich gut vorm Restaurant

    Schallander in Lüneburg. Die AgrarMinisterKonferenz täten gut daran endlich konstruktive Vorschläge um zu setzen und als Üulver wieder los zu werden und für die nächste Krise vor zu sorgen-EU weit

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren