Düngerausbringung: Prototyp von Rauch legt Unterflur-Depots an

Sechs Schare mit speziellen Injektoren, 9 m Arbeitsbreite und eine Fahrgeschwindigkeit von maximal 15 km/h – Das sind die wesentlichen Charakteristika des Rauch-Prototyps zur Anlage von Unterflur-Depots mit granuliertem Dünger. Die Technik wurde in diesem Frühjahr bereits zum vierten Mal nach der Maisaussaat auf badischen Schlägen getestet. Mittlerweile liegen Erfahrungen von rund 1 000 ha vor. „Wir stehen kurz vor der Serienreife“, sagt Jens Hille, Marketingleiter bei Rauch in Sinzheim. Die Firma hat die bisher einzigartige Maschine im Rahmen von Förderprojekten, u. a. des BMEL, entwickelt.